LUZERNER STADTLAUF: Vorjahressieger geht als Favorit ins Rennen

Am 3. Mai findet der 37. Luzerner Stadtlauf statt. Mit dabei sind auch wieder die Schnellsten des Vorjahrs – erwartet werden insgesamt 13'500 Läufer.

Drucken
Teilen
Der Vorjahressieger, Patrick Mugur Ereng, geht dieses Jahr als Favorit ins Rennen am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Der Vorjahressieger, Patrick Mugur Ereng, geht dieses Jahr als Favorit ins Rennen am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Der 37. Luzerner Stadtlauf, der am Samstag, 3. Mai, stattfindet, kennt seine Favoriten: Mit dem Kenianer Patrick Mugur Ereng und dessen Landsfrau, Cynthia Kosgei, sind erneut die Vorjahresschnellsten am Start. Beide hatten zuletzt mit dem Sieg am Zürcher Silvesterlauf ihre Strassen-Qualitäten unter Beweis gestellt, wie der Verein Luzerner Stadtlauf am Dienstag mitteilte.

38 Kategorien am Stadtlauf

Der stärkste Gegner von Ereng dürfte Tadesse Abraham sein. Der Marathonspezialist aus Uster war in Luzern in den beiden vergangenen Jahren schon Dritter und Zweiter – im August peilt er gar für die Schweiz eine EM-Medaille an. Neben den Eliterennen (Start um 20.36 Uhr) und der Nachwuchs-Elite (Start um 20.26 Uhr) gibt es weitere 36 Kategorien. Erstmals wird dabei auch die Nettolaufzeit für alle Teilnehmenden ermittelt. Die Organisatoren rechnen mit insgesamt 13'500 Läufern.

pd/chg