Kommentar
Marco Odermatt – warum der Riesenslalom-Sieger jetzt schon ein Champion ist

Der Innerschweizer Skirennfahrer gewinnt das zweite Weltcup-Rennen seiner Karriere. Und der 23-Jährige fährt in dieser Saison beim dritten Start zum dritten Mal aufs Podest. Wieso Marco Odermatt alles mitbringt, um der dominierende Skifahrer der Zukunft zu werden.

Rainer Sommerhalder
Rainer Sommerhalder
Drucken
Teilen
Was macht Marco Odermatt am Tag nach seinem grossen Sieg? Er weiss es bereits jetzt ganz genau - und lässt sich durch nichts davon abhalten.

Was macht Marco Odermatt am Tag nach seinem grossen Sieg? Er weiss es bereits jetzt ganz genau - und lässt sich durch nichts davon abhalten.

Alessandro Trovati / AP

Grosse Sportler erkennt man an spezifischen Fähigkeiten. Reife, Kontinuität, Ruhe, Lockerheit und Zielstrebigkeit gehören zu den Eigenschaften, die Seriensieger von Zufallssiegern unterscheiden. Skirennfahrer Marco Odermatt bringt das gewisse Etwas mit. Deshalb ist sein erster Riesenslalom-Sieg im Weltcup keine Überraschung. Bemerkenswert ist vielmehr, dass dieser neue Schweizer Skiheld erst 23 Jahre zählt.

Odermatt ist trotz seines jugendlichen Alters ein Leader. Wer mit ihm zu tun hat, erkennt schnell seine Zielstrebigkeit. Er weiss, was ihm gut tut und er weiss, was er für den Erfolg braucht. Dazu gehört auch einmal, auf ein Training zu verzichten oder ganz bewusst einen Tag mit Freunden ausserhalb des Skizirkus zu verbringen. Aber wenn er etwas tut, dann stets mit totalem Fokus. Das reicht soweit, dass er selbst in all den Trainingsläufen kaum je einen gröberen Fehler begeht.

Der Nidwaldner fährt seit Kindheit auf Stöckli-Ski, er zählt auf die uneingeschränkte Unterstützung des Elternhauses, arbeitet seit Jahren mit dem gleichen sportlichen Umfeld zusammen. Seine Karriere entspringt einem Plan. Und diesen Plan hat Odermatt selber mitentworfen. Fragen Sie den 23-Jährigen, wie seine Agenda für die kommenden zwei Wochen aussieht. Er wird es Ihnen sagen können. Denn er hat die Kontrolle über das Erfolgsprodukt Marco Odermatt. Der Ingenieur-Beruf des Vaters färbt ab.

Die stabilen Verhältnisse und sein Vertrauen ins Umfeld erlauben es ihm, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Marco Odermatt vergeudet keine Energie mit Nebensächlichkeiten, sucht nicht Fehler bei anderen oder verliert sich gar in Selbstzweifeln. Er kann bis kurz vor dem Start die Lockerheit in Person sein. Das hilft ihm, die stets grösser werdenden Ansprüche an ihn zu meistern. Er wird der Sportschweiz noch viel Freude bereiten.

Aktuelle Nachrichten