Martin Schmidt in Mainz entlassen

Drucken
Teilen

Martin Schmidts Trainerarbeit ist bei Mainz 05 nicht mehr gefragt. Der Bundesligist und der 50-jährige Walliser gehen nach dem gesicherten Ligaerhalt getrennte Wege. Schmidts Vertrag wäre noch bis Sommer 2018 gültig ­gewesen. «Wir brauchen einen ­neuen Impuls», erklärte Manager Rouven Schröder.

Schmidt seinerseits hatte nach dem letzten Spieltag und Schlussrang 15 darauf verwiesen, einen laufenden Vertrag zu besitzen und diesen erfüllen zu wollen. Noch nach dem 0:2 in Köln rief er seinem Trainerkollegen Peter Stöger zu: «Bin nächstes Jahr wieder auf derselben Bühne!»

Schmidts künftiges Arbeitsfeld könnte in Frankreich liegen – auch wenn er Kontakte zu Saint-­Etienne dementiert. Beim letztjährigen französischen Europa-League-Gegner der Mainzer ist auch Lausannes Trainer Fabio Celestini im Gespräch.

(sda)