Mathias Frank verliert Leadertrikot

Mathias Frank muss sein Leadertrikot im Giro del Trentino abgeben. Der 25-jährige Luzerner klassiert sich in der 3. Etappe auf dem 13. Platz und ist nun Gesamtfünfter.

Drucken
Teilen
Der BMC-Fahrer Mathias Frank pedalt im Feld. (Bild: Keystone)

Der BMC-Fahrer Mathias Frank pedalt im Feld. (Bild: Keystone)

Rad. Frank verlor 2:35 Minuten auf den italienischen Etappensieger und neuen Leader Domenico Pozzovivo. Das Teilstück führte über 167,8 km von Pergine nach Brenzone, mit einem 8,5 km langen, bis zu 20 Prozent steilen Aufstieg kurz vor dem Ziel. Im Gesamtklassement weist der Schweizer einen Rückstand von 1:42 auf Pozzovivo auf.

Der Einheimische siegte 23 Sekunden vor dem Polen Sylvester Szmyd und 72 Sekunden vor Landsmann Damiano Cunego, der im Gesamtklassement als Zweiter einen Rückstand von 25 Sekunden aufweist. In der heutigen letzten Etappe über 177,5 km sind die Fahrer nochmals gefordert. Sie führt hinauf auf 2239 Meter über Meer zum Passo Pordoi. (Si)

Der BMC-Fahrer Mathias Frank pedalt im Feld. (Bild: Keystone)

Der BMC-Fahrer Mathias Frank pedalt im Feld. (Bild: Keystone)