Riesenslalom Kranjska Gora
Michelle Gisin als Zweite schon wieder auf dem Podest – Marta Bassino gewinnt wie am Vortag

Michelle Gisin doppelt nach dem gestrigen Podest nach. Die Engelbergerin wird im Riesenslalom Zweite. Gleich drei Schweizerinnen landen in den Top 8.

Drucken
Teilen
Michelle Gisin ist auch im zweiten Riesenslalom des Wochenendes auf dem Podest.

Michelle Gisin ist auch im zweiten Riesenslalom des Wochenendes auf dem Podest.

Keystone

(gav) Wie am Vortag treffen die Athletinnen auf eine perfekt präparierte und vereiste Piste. Beim zweiten Riesenslalom des Wochenendes im slowenischen Kranjska Gora braucht es wiederum eine kompromisslose Fahrt. Und auch am Sonntag kann Michelle Gisin (27) liefern.

Die Engelbergerin ist die erste Schweizerin seit Vreni Schneider, die in allen fünf Disziplinen aufs Podium fahren konnte. Gisin beweist, dass sie sich in einer beneidenswerten Form befindet. Nach Samstag doppelt die 27-Jährige nach. Auf die Tagessiegerin Marta Bassino (24) verliert Gisin 66 Hundertstel und landet auf dem tollen zweiten Platz. Die Italienerin war bereits am Samstag die Schnellste. Bassino feiert den vierten Saisonsieg und baut die Führung im Disziplinen-Weltcup aus. Mit Meta Hrovat (22) landet eine Einheimische auf dem dritten Platz.

«Es war ein sehr guter Lauf. Unten wurde ich ein bisschen müde. Das sind noch die Folgen vom gestrigen Rennen», so Gisin gegenüber «SRF».

Drei Schweizerinnen in den Top 8

Lara Gut-Behrami (29) zeigt ihre beste Vorstellung im Riesenslalom in diesem Winter. Ein bestechender Schlussabschnitt in Durchgang Nummer zwei führt zum 4. Platz. Die Tessinerin verbessert sich nach dem 1. Lauf um drei Ränge.

Wendy Holdener (27) kann den Ausfall vom Vortag vergessen machen. Dank einem tollen Mittelteil kann sie im 2. Lauf drei Plätze gutmachen und fährt auf den 8. Platz.

Auch für Simone Wild (27) gibts Punkte. Die vierte Schweizerin im 2. Lauf klassiert sich auf den 29. Platz.