MOTORSPORT: Dritter Sieg für Baarer Philip Ellis

Der Baarer Philip Ellis ist erstmals von der Poleposition gestartet. Tags zuvor hatte er noch Pech zu beklagen gehabt.

Drucken
Teilen
Philip Ellis (Mitte) strahlt mit der Sonne um die Wette. (Bild: PD)

Philip Ellis (Mitte) strahlt mit der Sonne um die Wette. (Bild: PD)

Kurz vor dem Start des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring bewiesen die Nachwuchsfahrer im Audi Sport TT Cup einmal mehr ihren Kampfgeist. Der in Baar wohnhafte Philip Ellis, der von der Poleposition gestartet war, fuhr in den ersten Runden einen kleinen Vorsprung heraus. In der vierten Runde gelang es Mikel Azcona allerdings, den Briten beim Anbremsen der Schikane zu überholen. Nur wenige hundert Meter später konterte Ellis und erkämpfte sich dank eines beherzten Manövers die Führung zurück.

Ellis war eindeutig der Schnellere und fuhr in der Folge erneut einen Vorsprung heraus, bevor zwei Umläufe später der Schweizer Yannik Brandt und der Schotte Finlay Hutchison im Kampf um Platz fünf aneinandergerieten. Das hatte eine Safety-Car-Phase zur Folge. Nach der erneuten Rennfreigabe feierte Ellis schliesslich seinen dritten Saisonsieg und baute seinen Vorsprung an der Spitze der Serie von 8 auf 17 Punkte aus.

Keine Wertung des ersten Rennens

Tags zuvor war Ellis Zweiter geworden – hatte aber keine Punkte gewonnen. Denn einem Fahrer passierte in Runde 4 ein schwerer Unfall ohne Mitbeteiligung anderer Fahrzeuge. Weil die beschädigte Streckenbegrenzung nicht schnell genug repariert werden konnte, entschied sich die Rennleitung zum Abbruch.

Nach einer Pause von fünf Wochen stehen am 1. und 2. Juli die Rennen auf dem Norisring auf dem Programm. Der Kurs in Nürnberg ist die einzige Stadtrennstrecke und mit 2,3 Kilometern Länge der kürzeste Kurs im Kalender. (red)