Murat Yakin zum FC Basel

Der FC Basel hat auf die unbefriedigenden Resultate der letzten Wochen reagiert und sich per sofort von Trainer Heiko Vogel getrennt. Nachfolger ist der ehemalige FCL-Coach Murat Yakin.

Merken
Drucken
Teilen
Heiko Vogel (links) und Murat Yakin (Bild: Keystone)

Heiko Vogel (links) und Murat Yakin (Bild: Keystone)

Out in der Champions League und nur Platz 4 nach 12 Runden – die Zeit des erfolgreichsten Trainers der letzten Saison ist beim FC Basel abgelaufen. Wie der Klub mitteilte, hat sich der Schweizer Meister am Montag von Trainer Heiko Vogel getrennt, der das Team nach dem Abgang von Thorsten Fink erst im vergangenen Jahr übernommen hatte.

Neuer Trainer bei den Baslern wird kein geringerer als Murat Yakin. Der 38-Jährige war erst im August beim FC Luzern beurlaubt worden. Für den FCL wirkt sich Yakins Engagement in Basel finanziell positiv aus. Die Luzerner sparen Yakins Gehalt, der beim FCL bis zum Sommer auf der Lohnliste gestanden wäre.

Pikant: Bereits am Sonntag kommt es in der Swissporarena zum Wiedersehen Yakins mit seinem alten Verein. Der FC Luzern trifft um 13.45 Uhr auf den FC Basel.

Es ist schwer vorstellbar, dass die Resultate das einzige Kriterium für diesen Entscheid waren. Näheres wird man gegen 16 Uhr an einer Medienkonferenz erfahren. Dann äussert sich die FCB-Führung.

jvf/rem/si