Nach Coronafall bei Rotweiss Thun wird das Spono-Spiel vom Sonntag abgesagt

Die Handballerinnen der Spono Eagles können ihre Partie in der SPL1 vom Sonntag nicht austragen. In diesem Jahr gibt es im SPZ Nottwil wohl keine Spiele mehr.

Drucken
Teilen

(ep) Weil bei Rotweiss Thun Spielerinnen positiv auf Covid-19 getestet worden seien, müsse die Heimpartie in der SPL1 vom Sonntag «abgesagt beziehungsweise verschoben werden», heisst es auf der Website der Spono Eagles. Wann das Spiel gegen die Berner Oberländerinnen nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt.

Notbetten statt Handball-Action: Die Sporthalle im SPZ Nottwil wird nächste Woche wieder umgenutzt.

Notbetten statt Handball-Action: Die Sporthalle im SPZ Nottwil wird nächste Woche wieder umgenutzt.

Pius Amrein

Weil die Sporthalle im Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil (SPZ) ab nächster Woche wegen Corona – wie bereits im vergangenen Frühling – abermals mit Notbetten ausgestattet wird, findet in diesem Jahr wohl kein Spiel mehr im SPZ statt. Die Begegnungen werden vorerst in der Kirchmatte in Nottwil ohne Livezuschauer ausgetragen, da die BAG-Vorgaben dort nicht eingehalten werden können. Das Heimspiel des LK Zug von heute Samstag (Sporthalle, 17 Uhr) gegen Herzogenbuchsee findet hingegen statt – allerdings ohne Zuschauer. Die Partie zwischen den Zugerinnen und dem Zweitletzten der Tabelle wird jedoch auf der Website handball.tv live übertragen.