Bundesliga

Nach dem vierten Platz in der Meisterschaft: Breel Embolo verlangt «noch gierigeres Gladbach»

Der Schweizer Internationale Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach warnt nach dem Erreichen der Champions League vor einer Selbstzufriedenheit in der Mannschaft.

Drucken
Teilen

KEYSTONE/DPA/ROLAND WEIHRAUCH

«Es ist immer gefährlich, wenn man eine gute Saison gespielt hat und denkt, es würde alles von alleine klappen», sagte der 23-jährige Stürmer im Interview mit der Zeitung «Rheinische Post».

Die Gladbacher beendeten die Meisterschaft als Vierte. «Wenn wir jetzt sagen, dass wir wieder so viele Punkte wollen und nichts dafür tun, dann wird das nicht klappen. Wir müssen noch gieriger werden», sagte Embolo.

Wenn die Mannschaft ihre sportlichen Ziele erreichen will, ist der interne Konkurrenzkampf nach Embolos Ansicht sehr wichtig. In Hannes Wolf von Leipzig wurde bereits ein Wunschspieler von Trainer Marco Rose verpflichtet, ein weiterer könnte dazukommen. «Ich gönne jedem, der zu uns kommt, hundert Tore. Dann gewinnen wir als Mannschaft und erreichen unsere Ziele», so Embolo weiter.