Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NATIONALTURNTAG: 180 Nachwuchsturner messen sich

Am 8. April ist Attinghausen Austragungsort des 21. Zentralschweizer Jugendnationalturntags. Das OK und die Mitglieder der Nationalturnerriege TV Bürglen sind für diesen Anlass bestens gerüstet.
Vorbilder der jungen Nationalturner: Andi Imhof (rechts) und Werner Suppiger. Bild: Zuger Zeitung (Baar, 2015)

Vorbilder der jungen Nationalturner: Andi Imhof (rechts) und Werner Suppiger. Bild: Zuger Zeitung (Baar, 2015)

Roman Imhof und sein OK sind zuversichtlich: Am 8. April sollen rund 180 junge Nationalturner in Attinghausen einen reibungs­losen Ablauf erleben. Für den 21. Zentralschweizer Jugendnationalturntag durfte das OK auf grosszügige Sponsoren und Spender zählen.

Mit dem Anlass feiert die Nationalturnerriege TV Bürglen ihr 10-jähriges Bestehen. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Schwingklubs Attinghausen kann die Infrastruktur am Sonntag für das Rang- und Jungschwingen gleich zweimal genutzt werden.

Die Erwartungen werden übertroffen

Das erfreuliche Ergebnis der Anmeldungen übertrifft die Erwartungen. Die rund 180 Turner starten in sechs nach Alter abgestuften Kategorien. Der erste Wettkampf in dieser Saison ist für die Jungturner eine Standortbestimmung nach der langen Winterpause. Zum Saisonhöhepunkt kommen wird es am 9. und 10. September an den Eidgenössischen Nationalturntagen in Eschenbach LU.

Das Urner Publikum darf auf die Vorstellung der eigenen Nationalturner gespannt sein. Es werden rund 30 Urner die Startgelegenheit nutzen, sich in den Vornoten und den Zweikämpfen Schwingen und Ringen zu messen. Neben den bereits gestandenen Urner Turnern, den Gebrüderpaaren Jonas und Noah Gisler, Robin und Kilian Arnold von Spiringen und Elias und Severin Epp, Attinghausen, darf man gespannt auf die jungen Nationalturner sein. In den Jugendklassen werden einige Turner zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern. Unter den angemeldeten Gästeturnern sind mehrere Schweizer Meister der letzten Jahre. Für spannende Zweikämpfe nach dem turnerischen Vornotenprogramm ist also gesorgt. Die Organisatoren freuen sich auf viel Besuch. Eine Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.