Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Berglauf am Pilatus führt auf die Fräkmüntegg — Anfänger willkommen

Am 22. Juni erlebt der «Swiss Trailrun Pilatus» seine Premiere. Von Kriens verläuft die 8,5 Kilometer lange Strecke via Krienseregg auf die Fräkmüntegg. Dabei gilt es 930 Höhenmeter zu absolvieren. Einsteiger wollen die Organisatoren aber mit einer noch kürzeren Strecke anlocken.
Sandra Peter
Das Ziel des «Swiss Trailrun Pilatus» wird auf der Fräkmüntegg sein. (Bild: PD)

Das Ziel des «Swiss Trailrun Pilatus» wird auf der Fräkmüntegg sein. (Bild: PD)

Den «Swiss Trailrun Pilatus» organisiert die Pilatus-Bahnen AG zusammen mit dem Verein Swiss City Marathon — Lucerne. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen zwei Strecken; von der Talstation in Kriens bis auf die Fräkmüntegg oder von der Mittelstation Krienseregg bis auf die Fräkmüntegg.

Die «Fun-Strecke» von der Krienseregg bis zur Fräkmüntegg biete sich vor allem für Einsteiger an, heisst es in der gemeinsamen Medienmitteilung. Die Strecke ist 5,1 Kilometer lang, verläuft von der Mittelstation Krienseregg über den Pilu Spielplatz zum Schönenboden, dann weiter zur Alp Fräkmünt und schliesslich zur Fräkmüntegg. Sie beinhaltet 430 Höhenmeter. Hierbei wird zwar die Zeit der einzelnen Teilnehmer gemessen, es gibt aber keine Rangliste. Mitmachen können Läuferinnen und Läufer ab Jahrgang 2005.

Die Organisatoren wollen mit dieser Strecke neue Läufer ansprechen. Marco Thali, Marketing Manager der Pilatus-Bahnen AG sagt:

«Es soll ein Genusslauf sein für Naturliebhaber, Trailläufer und solche, die es werden wollen.»

Auch Beat Schorno, Kommunikationsverantwortlicher des Vereins Swiss City Marathon - Lucerne erklärt: «Wir wollen mit diesem Lauf ein Angebot schaffen weg vom reinen Leistungsgedanken. In erster Linie wollen wir die Leute zum Laufen animieren und ein Angebot im Sommer schaffen.»

Ein paar hundert Teilnehmer und Besucher

Laufevents im Frühling und Herbst gebe es bereits genügend, argumentiert Schorno. Und er begründet den Entscheid für den Austragungstag: «Die Bahnen begrüssen das ganze Jahr über viele Gäste, nicht nur im Sommer. An jenem Tag findet kein anderer Event am Pilatus statt.

«Ein paar hundert Besucher am Berg werden nicht so stark ins Gewicht fallen.»

Es gehe auch nicht darum, einen Grossevent zu organisieren. «Wir rechnen mit ein paar hundert Teilnehmern und Zuschauern für diesen Event. Wenn wir bei der Premiere um die 300 Läuferinnen und Läufer am Start haben, wären wir zufrieden.» Die Startplätze sind denn auch limitiert. Die exakte Anzahl möchten die Organisatoren derzeit aber nicht preisgeben.

Keinen «Ultra-Trail»

Die Trail-Strecke ab der Talstation in Kriens ist etwas anspruchsvoller. Sie ist 8,5 Kilometer lang und die Läufer und Läuferinnen absolvieren dabei 930 Höhenmeter. Vor allem zu Beginn der Strecke erwarten die Teilnehmer Steigungen. Die Linie führt von der Talstation in Kriens über Oberallenwinden und Voderbuholz bis Graustei, dann weiter übers Schlimgrüebli bis zur Krienseregg. Ab dort ist die Strecke die gleiche wie für die «Fun-Läufer». In der Trail-Kategorie wird sowohl die Zeit gemessen als auch eine Rangliste erstellt, teilnehmen können Läufer und Läuferinnen ab Jahrgang 2003.

Dennoch führt auch diese Strecke bewusst nicht bis auf Pilatus Kulm. «Damit würden wir nicht die angestrebte Zielgruppe erreichen, dies würde die Teilnehmer zu stark selektionieren», erklärt Schorno. Die Organisatoren möchten aktuell keine sogenannten Ultra-Strecken über längere Distanzen und mit noch mehr Höhenmetern anbieten. Solche Läufe gebe es bereits. Was die Zukunft für Anpassungen mit sich bringen könnte, werde man nach der ersten Austragung analysieren.

Hinweis: Anmelden können sich Interessierte ab dem 16. Januar online unter: www.swisstrailrun.ch/anmeldung/

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.