Ski alpin
Skirennfahrer Nick Rickenbach siegt zum Abschuss der Saison

Der Schwyzer gewinnt bei den nationalen Rennen in Davos im Riesenslalom und erreicht Rang drei im Slalom.

Merken
Drucken
Teilen
Nick Rickenbach triumphiert im Riesenslalom in Davos.

Nick Rickenbach triumphiert im Riesenslalom in Davos.

Bild: PD

(mac) Zum Saisonende standen in Davos nationale Rennen des Swisscom-Jugendcups auf dem Programm. Die schweizweit besten 56 Mädchen und 65 Knaben der Kategorie U16 hatten sich einen Startplatz ergattert. Im Riesenslalom liessen die Zentralschweizer nichts anbrennen. Der Schwyzer Nick Rickenbach zeigte auf dem flachen Kurs zwei starke Läufe und gewann vor dem Bündner Aurelio Wyrsch und dem Nidwaldner Mika Marty. Guter Fünfter wurde Sean Weber, Schwyz. Auch Mischa Zemp, Hasle, und Andre Christen, Bannalp-Wolfenschiessen, gehörten zu den fünf Zentralschweizer der Top-15-Gruppe.

Bei den Mädchen erreichte nur Aisha Läubli, Beckenried-Klewenalp, als 16. das Ziel. Dafür lief es am nächsten Tag im Slalom besser. Dort wurde Aisha Läubli, die wegen einer Verletzungspause erst Ende Saison ins Wettkampfgeschehenen eingreifen konnte, gute Fünfte. Delia Lang, Büren-Oberdorf, fuhr mit Rang acht erstmals in die Top Ten.

Auch Podestplatz im Slalom

Beim Slalom der Knaben erreichte Nick Rickenbach den dritten Platz. Sechster wurde Mischa Zemp. Auf Rang neun und mit Bestzeit im zweiten Lauf klassierte sich Robin Zurfluh, Attinghausen. Elfter und Zwölfter wurden Nick Lötscher, Horw, und Tristan Schelbert, Rothenthurm.

Das Zentralschweizer Team hat sich national sehr gut etabliert. Allen voran Nick Rickenbach, der bis zum Saisonende zulegen konnte.