Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NOTTWIL: 11 Weltrekorde am IPC Athletics Grand Prix

Ein Duell hat Marcel Hug (Neuenkirch) gegen seinen stärksten Konkurrenten David Weir (GBR) während der drei Wettkampftage verloren. Über 400 Meter wurde Hug zudem vom Kanadier Brent Lakatos bezwungen. Im 5000 Meter Rennen reichte es aber erneut zum Sieg. Auch Manuela Schär (Kriens) wusste mit starken Leistungen zu überzeugen.
In Nottwil wurde von den Athleten zahlreiche Spitzenleistungen geboten. (Bild: PD)

In Nottwil wurde von den Athleten zahlreiche Spitzenleistungen geboten. (Bild: PD)

Die drei Wettkampftage in Nottwil haben gezeigt, dass die beiden Schweizer Topathleten Marcel Hug und Manuela Schär zur Weltelite gehören. Es ist Tradition in der Rollstuhl-Leichtathletik, dass die Schweizer Meisterschaften in internationale Wettkämpfe integriert sind. So konnten sich die beiden nicht nur gegen heimische Konkurrenten messen, sondern auch sehen, wie viel der Titel auf dem internationalen Parkett wert ist.

Gesamthaft gesehen fuhren beide Athleten der ausländischen Konkurrenz drei Mal davon. Manuela Schär stand über 800, 1500 und 5000 Meter zuoberst auf dem Podest und Marcel Hug über 800, 5000 und 10‘000 Meter. Weiter übertrumpften auch Beat Bösch (Nottwil) über 200 Meter und der sehbehinderte Athlet Philip Handler (Embrach) über 100 Meter ihre internationale Konkurrenz. Diese tollen Resultate zeigen, dass die Schweiz im Bereich Rollstuhl-Leichtathletik zu den bedeutenden Nationen gehört.

Was die Schweizer Meisterschaften anbelangt, so haben sich die beiden Topathleten bei jedem Start den Titel gesichert. Marcel Hug wurde über 100, 200, 400, 800, 1500, 5000 und 10‘000 Meter Schweizer Meister, Manuela Schär über 100, 400, 800 1500 und 5000 Meter. Auch Beat Bösch und Bojan Mitic haben je drei Titel in Ihrer Kategorie erhalten über 200, 400 und 800 Meter.

Neue Infrastruktur ebnet Weg für Weltrekorde

Der Austragungsort Nottwil hat sich dank der vor Kurzem erneuerten Infrastruktur bestens bewährt. 2013 wurden während der gesamten IPC Grand Prix Serie 10 Weltrekorde erzielt, an diesem Wochenende gab es allein in Nottwil 11 neue zu feiern. Dieses Resultat bestärkt den Eindruck, dass hier schnelle Zeiten zu erwarten sind, was wiederum die Schweiz als Austragungsort von internationalen Wettkämpften stärkt.

pd/zim

HINWEIS
Detaillierte Resultate finden Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.