Olympia-Platz für Schweizer weiter in Reichweite

Für die Schweizer Beachvolleyballer liegt der Olympia-Quotenplatz weiterhin in Reichweite - trotz der Niederlage im Endspiel des Continental-Cup-Halbfinalturniers in Zug und Luzern.

Drucken
Teilen
Sascha Heyer (links) und Sébastien Chevallier am Beachvolleyball-Turnier in Zug. (Bild: EQ)

Sascha Heyer (links) und Sébastien Chevallier am Beachvolleyball-Turnier in Zug. (Bild: EQ)

Die Schweizer Männer verloren den Final gegen Norwegen 1:3, der einzige Sieg gelang Sascha Heyer/Sébastien Chevallier gegen Iver Horrem/Oivind Hordvik zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Patrick Heuscher/Jefferson Bellaguarda verloren beide Spiele gegen ihre norwegischen Konkurrenten. Das Spitzenduo wird sich aller Voraussicht nach via Weltrangliste (Top 16 im bereinigten Ranking) für die Olympischen Spiele qualifizieren und deshalb im Final des Continental Cup in Alanya (Tür, 22. bis 24. Juni) nicht teilnahmeberechtigt sein. In Alanya, wo das letzte Turnier der äusserst komplizierten europäischen Ausscheidung stattfinden wird, sind maximal drei Olympia-Tickets zu vergeben.Zug/Luzern. Continental Cup. Halbfinal-Turnier. Männer. Final: Schweiz - Norwegen 1:3. - Patrick Heuscher/Jefferson Bellaguarda u. Tarjej Skarlund/Martin Spinnangr 16:21, 14:21. Sascha Heyer/Sébastien Chevallier s.

Iver Horrem/Oivind Hordvik 21:16, 19:21, 17:15. Heuscher/Bellaguarda u. Horrem/Hordvik 21:23, 21:17, 11:15. Heyer/Chevallier u. Skarlund/Spinnangr 18:21, 15:21.

Frauen. Final: Tschechien s. Griechenland 3:2.

si