OLYMPISCHE SPIELE: Chinesische Athleten: Vorbereitung in Luzern?

Chinesische Athleten sollen sich in Luzern auf die Olympischen Sommerspiele 2012 von London vorbereiten. Diese Einladung wird am Wef in Davos offiziell übergeben.

Drucken
Teilen
Leichtathleten aus China sollen nach dem Willen von Stadt und Kanton Luzern für die Olympischen Spiele 2012 in Luzern trainieren. (Symbolbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Leichtathleten aus China sollen nach dem Willen von Stadt und Kanton Luzern für die Olympischen Spiele 2012 in Luzern trainieren. (Symbolbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Olympischen Sommerspiele 2012 finden in London statt. Dafür sollen sich Athleten aus China in Luzern vorbereiten, meldet Radio Pilatus. Bundesrätin Doris Leuthard soll dem chinesischen Vize-Regierungschef in Davos am Weltwirtschaftsforum (Wef) eine entsprechende Einladung im Namen von Stadt und Kanton Luzern überreichen. Der Luzerner Regierungsrat Max Pfister bestätigte Recherchen des Radiosenders.

Denkbar sei, dass chinesische Leichtathleten zum Beispiel auf der Luzerner Allmend trainieren werden, wenn dort das neue Stadion fertiggestellt ist, äussert sich Max Pfister gegenüber Radio Pilatus. Für die Ruderer wäre der Rotsee eine optimale Trainingsanlage.

Bereits 2006 hatte die Brasilianische Fussball-Nationalmannschaft in Weggis ihr Camp aufgeschlagen, dies für die Vorbereitungen zur Fussball-Weltmeisterschaft in Deutschland.

ana