Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ORIENTIERUNGSLAUF: Leonie Mathis wieder souverän

Mit dem Innerschwyzer OL wurde der vierte von neun Wertungsläufen der Zentralschweizer Jugend-OL-Meisterschaft absolviert.
Orientierungslauf. (Bild: Urs Hanhart)

Orientierungslauf. (Bild: Urs Hanhart)

Die OLG Goldau organisierte diesen Lauf auf der OL-Karte Axenstein am Hang zwischen dem Kloster Ingenbohl und der Ortschaft Morschach. Neben den physischen Anforderungen verlangte das detailreiche Gelände aber auch eine gute Orientierung. Dabei galt es, die Behinderungen, welche durch frühere Sturmschäden entstanden waren, auf der Karte gut einzuschätzen.

Ganz hervorragend gelang dieses Unterfangen Leonie Mathis. Die Beckenriederin fühlte sich von Beginn weg sicher und lief so alle Posten wunschgemäss an. Dass ihr ein beinahe perfekter Lauf gelang, zeigt auch die Auswertung der Zwischenzeiten, lief sie doch bei jedem der zehn Posten Bestzeit. Damit setzte sich die Nidwaldnerin souverän gegen die Einheimische Laura Wipfli durch. Mathis führt auch die Gesamtrangliste in der Kategorie Damen 12 ganz deutlich an.

Enge Entscheidung zwischen Schälin und Fürrer

Auch in der jüngsten Herrenkategorie gab es Podestplätze für die Läufer der OLG Nid- und Obwalden (OLG NOW). Die beiden Sarner Gabriel Schälin und Luzi Fürrer lieferten sich einen spannenden Kampf um Platz zwei. Beim neunten von zehn Posten lagen die beiden gleich auf. Dann konnte Schälin aber noch mehr Reserven locker machen und damit seinen Teamkollegen auf den dritten Platz verweisen.

Starke Teamleistung abgeliefert

Auch wenn die Jugend OL-Meisterschaft im Zentrum der Aufmerksamkeit stand, hervorragende Platzierungen lieferten auch die erwachsenen Cracks der OLG NOW ab. Raphael Schalbetter bei den Herren A lang, Sarah Weber bei den Damen 35 und Stefan Joller bei in der Kategorie «Offen mittel» konnten allesamt ihre Kategorie gewinnen und krönten damit eine tolle Teamleistung mit insgesamt zehn Podestplätzen.

Klaus Joller-Graf

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Brunnen. 41. Innerschwyzer OL. Resultate OLG Nidwalden/Obwalden. Männer. HAL (5,6 km, 350 m, 22 Po.): 1. Raphael Schalbetter 58:40. – HAM (4,5 km, 260 m, 17 Po.): 1. Samuel Hodler (Bürglen) 56:08. 3. Ciro Martin 1:05:44. 4. Daniel Birrer 1:16:13. 5. Domenic Trutmann 1:19:27. 6. Sales Indergand 1:28:21. – H35 (4,5 km, 260 m, 17 Po.): 1. Hansruedi Kohler (Dörflingen) 57:39. 2. Michael Hornung 1:14:03. – H45 (4,1 km, 220 m, 17 Po.): 1. Stefan Hess (Zug) 1:05:46. 3. Klaus Joller-Graf 1:13:05. – H60 (3,4 km, 180 m, 15 Po.): 1. Markus Gloor (Baar) 47:33. 13. Konrad Graber 1:22:38. 14. David Sonder 1:52:04. – H16 (3,8 km, 245 m, 17 Po.): 1. Gian-Andri Müller (Einsiedeln) 45:11. 6. Enea Krähenbühl 1:32:46. – H14 (2,8 km, 145 m, 15 Po.): 1. Corsin Müller (Einsiedeln) 35:21. 6. Tim Joller 48:20. – H10 (2,0 km, 50 m, 10 Po.): 1. Marc Gathercole (Hergiswil) 17:25. 2. Gabriel Schälin 26:14. 3. Luzi Fürrer 28:20.

Frauen. DAK (3,4 km, 175 m, 14 Po.): 1. Estella Hodel (Grosshöchstetten) 1:14:00. 4. Eveline Rothacher 1:18:33. – D35 (3,8 km, 230 m, 17 Po.): 1. Sarah Weber 1:02:23. 2. Rahel Liesch Hornung 1:06:36. – D50 (3,4 km, 175 m, 14 Po.): 1. Sibylle Boos-Braun (Malters) 58:58. 7. Andrea Wyss 1:09:51. –D16 (3,0 km, 130 m, 15 Po.): 1. Lara Gisler (Attinghausen) 43:43. 7. Silja Estermann 1:13:26. – D14 (2,5 km, 115 m, 13 Po.): 1. Isabelle Gisler (Altdorf) 32:28. 4. Rahel Bühlmann 44:51. – D12 (2,3 km, 80 m, 10 Po.): 1. Leonie Mathis 17:10. 6. Irina Barmettler 29:11. – OM (2,8 km, 145 m, 15 Po.): 1. Stefan Joller 50:09. 4. Silvana und Fabienne Gander 1:00:18. 5. Marianne Indergand-Erni 1:09:29.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.