Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ORIENTIERUNGSLAUF: Schwestern laufen auf das Podest

An der Zentralschweizer Jugend-Meisterschaft (ZJOM) galt es während neun Läufen, möglichst viele Punkte für die Gesamtwertung zu ergattern. Erfreulicherweise schafften auch zwei Läuferinnen der OLG Nidwalden und Obwalden (OLG NOW) den Sprung aufs Podest.
Zeigten über die ganze Saison konstant gute Läufe: Leonie und Aline Mathis. (Bild: PD)

Zeigten über die ganze Saison konstant gute Läufe: Leonie und Aline Mathis. (Bild: PD)

An der Zentralschweizer Jugend-Meisterschaft (ZJOM) galt es während neun Läufen, möglichst viele Punkte für die Gesamtwertung zu ergattern. Beim Schlusslauf am vergangenen Samstag im Lu­zerner Bireggwald wurden die letzten Punkte vergeben und so konnte nach dem Lauf die Rangverkündigung der Gesamtwertung vorgenommen werden. Erfreulicherweise schafften auch zwei Läuferinnen der OLG Nidwalden und Obwalden (OLG NOW) den Sprung aufs Podest.

In der Kategorie Mädchen 12 erreichte Leonie Mathis aus Beckenried den zweiten Rang, nur gerade drei Punkte hinter der Siegerin Chiara Schmid aus dem Kanton Luzern. Leider erwischte Mathis im Schlusslauf den zweiten Posten nicht optimal und musste sich mit dem fünften Platz in der Laufwertung ein Streichresultat notieren lassen.

Optimal verlief der Schlusslauf für ihre Schwester Aline. Sie konnte die Meisterschaft in der Kategorie Mädchen 14 mit einem weiteren Sieg abschliessen und erreichte damit in der Endabrechnung den zweiten Rang hinter der Urnerin Isabelle Gisler.

Drei Ehrenplätze für die Unterwaldner

Diese beiden Erfolge freuten natürlich auch Peter Tschümperlin, der sich zusammen mit seinem Team um die Nachwuchsförderung bei der OLG NOW kümmert: «Es ist nun einige Jahre her, seit unsere OL-Gruppe Podestplätze an der ZJOM verzeichnen konnte. Umso schöner, hat es nun gleich doppelt geklappt.» Und dass die Nachwuchsabteilung gute Arbeit leistet, zeigen auch die weiteren Resultate. Irina Barmettler aus Buochs, Tim Joller aus Sarnen und Enea Krähenbühl aus Fürigen schrammten lediglich um einen Platz am Podest vorbei und wurden in ihren Kategorien Vierte. (pd)

Zentralschweizer Jugend-OL-Meisterschaft (ZJOM). Schlussrangliste nach 9 Läufen (6 Läufe gewertet). Mädchen. D12: 1. Chiara Schmid (OLV Luzern) 116 Punkte. 2. Leonie Mathis (Beckenried) 113. 4. Irina Barmettler (Buochs) 88. 6. Rahel Bühlmann (Buochs) 66. – D14: 1. Isabelle Gisler (OLG KTV Altdorf) 120. 2. Aline Mathis (Beckenried) 112. 6. Lena Kathriner (Ennetmoos) 91.

Knaben. H12: 1. Martin Merkli (OLV Luzern) 105. 4. Tim Joller (Sarnen) 54. 8. Bennet Blum (Stans) 36. – H16: 1. Fabio Birrer (OLG Goldau) 116. 4. Enea Krähenbühl (Fürigen) 88.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.