Packende Rennen und eine positive Bilanz

Fast 600 Athleten aus 48 Nationen boten den über 10'000 Zuschauern an der Ruderwelt Luzern auf dem Rotsee äusserst spannende Rennen. Der neue OK-Präsident der Ruderwelt Luzern zieht eine positive Bilanz.

Drucken
Teilen
Der Start der Frauen-Achter, bei dem die USA äusserst knapp vor Kanada den ersten Platz holte. (Bild: Keystone)

Der Start der Frauen-Achter, bei dem die USA äusserst knapp vor Kanada den ersten Platz holte. (Bild: Keystone)

Während die Deutschen ihre eindrückliche Siegesserie um den 34. Sieg in Folge verlängerten, sorgten die Frauen-Achter aus Kanada und Amerika dafür, dass den Zuschauern der Atem stockte: Mit dem minimalen Vorsprung von drei Hundertstel-Sekunden setzte sich die amerikanische Crew gegen Kanada durch – und bleibt damit seit 2006 ungeschlagen.

Kein Schweizer Tag zum Abschluss

Zum dritten Mal in Serie stand der Leichtgewichts Vierer der Schweiz im Rotsee-Finale, jedoch blieben Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Valentin Gmelin chancenlos. Auch der im B-Final gestartete Doppelvierer kam vor dem Heimpublikum nicht über den vierten und letzten Platz hinaus.

Trotz des schlechten Abschneidens der beiden Schweizer Paradeboote zieht der neue Präsident des Organisationskommitees, Andreas Bucher, eine positive Bilanz: «Sechs Weltbestzeiten, eine Schweizer Bestzeit, ein Schweizer Grossboot im A-Final und vor allem ein reibungsloser Regatta-Ablauf dank einem gut
funktionierenden Organisationskomitee und den zahlreichen freiwilligen Helfern – da kann ich doch nur zufrieden sein.»

Bild: Keystone
94 Bilder
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Bild: Keystone
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. Schwerer 4-er: André Vonarburg, Nico Stahlberg, Florian Stofer, Augustin Maillefer (von hinten nach vorne). (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Samuel Annen. (Bild: Keystone)
Samuel Annen. (Bild: Keystone)
Dimitri Weinauer. (Bild: Keystone)
Samstag: (v.r.n.l) Augustin Maillefer, Florian Stofer, Nico Stahlberg und André Vonarburg vom Leichtgewicht-Vierer der Schweiz. (Bild: Keystone)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Grütter/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Ruderwelt Luzern am Samstag. (Bild: Rober Zbinden/Neue LZ)
Bild: Keystone/Sigi Tischler
Die Tschechin Mirka Knapkova. (Bild: Keystone/Sigi Tischler)
Pamela Weisshaupt vom RC Küssnacht. (Bild: Keystone/Sigi Tischler)
Vorlauf des Leichtgewichts-Vierer. Von links nach rechts: Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch, Valentin Gmelin. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Leonie Pless aus Deutschland. (Bild: Keystone/Sigi Tischler)
Michaela Taupe-Traer aus Österreich. (Bild: Keystone/Sigi Tischler)
Mario Gyr vom Leichtgewichts Vierer auf dem Weg in den Rotsee. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Die Ruderer Mario Gyr, Trainer Simon Cox, Valentin Gmelin, Simon Niepmann und Simon Schürch bei der Teamsitzung am Donnerstagmorgen (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Aufwärmen: Simon Schürch und Mario Gyr (vorne von links) und Simon Niepmann und Valentin Gmelin im Training mit dem Ergometer. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Simon Schürch vom Leichtgewichts Vierer auf dem Weg in den Rotsee. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Mario Gyr vom Leichtgewichts Vierer auf dem Weg in den Rotsee. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Mario Gyr (vorne) und Simon Niepmann auf dem Weg ins Boot. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Valentin Gmelin,Simon Schürch, Simon Niepmann und Mario Gyr (von links) im Leichtgewichts Vierer. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Michael Schmid (links) und Silvan Zehnder. (Bild: Keystone)
Silvan Zehnder (links) und Michael Schmid im Ziel. (Bild: Keystone)
Simon Schürch (links) und Mario Gyr in ihrem Zimer im Ruderclub in Sarnen. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Bild: Keystone
Nora Fiechter (links) und Sarah Zurbrügg-Greenaway. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Regina Naunheim vom Seeclub Wädenswil. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Eliane Waser aus Stans (links) und Olivia Wyss aus Zofingen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Michael Schmid (links) und Silvan Zehnder. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Die Deutschen Kerstin Hartmann (links) und Marlene Sinnig. (Bild: Keystone)
Die Holländerinnen Inge Janssen (links) und Elisabeth Hogerwerf. (Bild: Keystone)
Die Polinnen Kamila Socko, Joanna Leszczynska, Syiwia Lewanowska und Natalia Madaj (von links) jubeln nach der Zieldurchfahrt. (Bild: Keystone)
Das deutsche Frauenteam jubelt im Ziel. (Bild: Keystone)

Bild: Keystone

Neue Infrastruktur bis 2016

Ausruhen will sich Andreas Bucher nicht lange. Schliesslich soll bis 2016 die Ruderarena Rotsee komplett erneuert werden. die heutige Infrastruktur ist 50 Jahre nach den Weltmeisterschaften 1962 erneuerungsbedürftig. Der neue Präsident ist zuversichtlich: «Der vor zwei Jahren gegründete Verein Naturarena Rotsee ist mit sehr kompetenten Personen besetzt und das kürzlich präsentierte Projekt wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Ich bin überzeugt, dass wir nächstes Jahr mit dem neuen Zielturm einen Akzent setzen können und die Erneuerung planmässig bis 2016 abschliessen können.»

pd/chg