Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PARACYCLING: Schweizer Team holt WM-Bronze

Mit dem Team-Staffelwettbewerb ist gestern die WM in Nottwil lanciert worden. Die Schweiz mit Jean-Marc Berset (55/Bulle), Tobias Fankhauser (25/Hölstein) und Heinz Frei (57/Etziken) holte dabei wie im Vorjahr Bronze.
Das Schweizer Aushängeschild Heinz Frei holte mit seinem Team Bronze. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Das Schweizer Aushängeschild Heinz Frei holte mit seinem Team Bronze. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Bei schwierigen Bedingungen mit Regen und Wind setzte sich Titelverteidiger Italien mit Ex-Formel-1-Rennfahrer Alessandro Zanardi nach der Hälfte des Rennens an die Spitze und gab die Führung nicht mehr ab. Im Kampf um Silber lieferten sich die Schweiz und die USA ein hartes Duell. Heinz Frei (Position liegend) bekam es als Schlussfahrer mit Oscar Sanchez (kniend) zu tun, der kräftemässig im Vorteil war und 21 Sekunden vor Frei die Ziellinie überquerte.

«Ein geglückter Start in die WM»

«Die Bedingungen waren schwierig, vor allem was die Sicht und die Bremsmanöver betraf. Aber es ist schön, dass uns der Start in die Heim-WM geglückt ist», sagte Frei, «mehr durften wir nicht erwarten. Es war die beste Leistung in dieser Saison. Uns fehlt ein Kniend-Fahrer, um gegen die Italiener und Amerikaner zu bestehen.»

Heinz Frei auf der Ehrenrunde nach dem zweiten Platz im Handbike Strassenrennen. (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Jean Marc Berset bei der Zieleinfahrt im Handbike Strassenrennen am 2. August. (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Start des H5 Rennens, Handbike mit Alessandro Zanardi (Italien) (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Start des H5 Rennens, Handbike mit Alessandro Zanardi (Italien) (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Start des H5 Rennens, Handbike mit Alessandro Zanardi (Italien) (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Start des H5 Rennens, Handbike mit Alessandro Zanardi (Italien) (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Start des H5 Rennens, Handbike mit Alessandro Zanardi (Italien) (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Jean Marc Berset bei der Zieleinfahrt im Handbike Strassenrennen. (Bild: Manuela Jans (Neue LZ))
Impressionen vom Handbiker Team Wettkampf. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Impressionen vom Handbiker Team Wettkampf. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)
Impressionen vom Handbiker Team Wettkampf. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Impressionen vom Handbiker Team Wettkampf. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Heinz Freiaus der Schweiz. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Jean-Marc Berset aus der Schweiz. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Tobias Fankhauser aus der Schweiz. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Max Weber aus Deutschland. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Alexander Gritsch aus Österreich. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Mariusz Frankowski aus Deutschland. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Heinz Frei aus der Schweiz. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Mariusz Frankowski aus Deutschland. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Der Holländer Mischa Hielkema fährt hinter dem Motorrad. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Jean-Marc Berset aus der Schweiz. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Oscar Sanchez aus den USA. (Bild: EPA/Urs Flüeler)
Tobias Fankhauser aus der Schweiz. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
24 Bilder

Paracycling-WM in Nottwil

Heute ist als einziger Schweizer ab 9 Uhr der 41-jährige, oberschenkelamputierte Radrennfahrer Roger Bolliger (Bottenwil) im Zeitfahren (21 Kilometer) im Einsatz. Er gehört dem VC Pfaffnau-Roggliswil an, kennt die Strecke um den Sempachersee bestens und hofft auf den Heimvorteil. Insgesamt sind an der WM in Nottwil, die noch bis Sonntag geht, 317 Athleten aus 48 Nationen am Start.

T.B.

Nottwil. WM. Paracycling. Handbike. Team: 1. Italien 31:13 Minuten 2. USA 1,11 zurück. 3. Schweiz (Berset, Fankhauser, Frei) 1,32.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.