Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PARTNERSCHAFT: VBL und Krienser Handballer in Partnerschaft

Die Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) und die NLA-Handballer des HC Kriens beschliessen eine strategische Partnerschaft. Die VBL tritt in den kommenden drei Jahren auf den Spieldresses der Handballer als Goldpartner auf.
VBL-Direktor Norbert Schmassmann (links) und HCK-CEO Nick Christen freuen sich über die Partnerschaft. (Bild pd)

VBL-Direktor Norbert Schmassmann (links) und HCK-CEO Nick Christen freuen sich über die Partnerschaft. (Bild pd)

VBL und die Handballer des HC Kriens planen verschiedene Projekte, heisst es in einer Medienmitteilung. Sie würden auf den gemeinsamen Grundwerten von VBL und HCK Kriens basieren:
«Teamwork», «Leistung» und «Tradition».

Für die VBL sei die Zusammenarbeit mit den Krienser Handballern auf die Zukunft ausgerichtet, heisst es. Die Linie 1 verbindet Kriens als zweitgrösste Agglomerationsgemeinde mit der Stadt Luzern. Kriens wachse weiter und werde demnächst die Grenze von 26'000 Einwohnern überschreiten.

Die VBL wollen dafür laut Mitteilung Transportlösungen wie zum Beispiel eine Schnellbuslinie anbieten. Eine «Express-Fahrt» hat der HCK gerade hinter sich, heisst es in der Mitteilung weiter. Denn die Krienser Handballer konnten in den letzten drei Jahren auf der «Express-Linie» drei Ligen aufsteigen und sind jetzt auf dem Weg, sich in der Schweizer Handball-Elite zu etablieren.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.