Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Premiere für René Suppiger

René Suppiger (links, hier in Alpnach) gewann das Schwinget auf dem Menzberg.

René Suppiger (links, hier in Alpnach) gewann das Schwinget auf dem Menzberg.

Schwingen Mit René Suppiger gewann der Festfavorit den Menzberg-Schwinget zum ersten Mal. Im Schlussgang besiegte er seinen Kontrahenten Reto Gloggner in der sechsten Minute mit Kniestich. «Von den Trainings kennen wir uns in- und auswendig. Ich hatte zwar Respekt, aber ich sah auch meine Chancen», resümierte der 27-Jährige.

Der Lebensmittelingenieur stand zwar schon viermal in einem Schlussgang, reüssierte jetzt zum ersten Mal. Nach dem diesjährigen Ob- und Nidwaldner Co-Sieg ist dies der zweite Erfolg in seiner Karriere. René Suppiger lag zusammen mit drei weiteren Schwingern nach fünf Durchgängen punktgleich hinter dem führenden Reto Gloggner auf dem zweiten Zwischenrang. Mit dem Status als eidgenössischer Kranzschwinger wurde Suppiger für den Schlussgang ­nominiert. Diesen erreichte Reto Gloggner mit vier Siegen und dem Unentschieden gegen ­Marco Fankhauser.

Zwei Sieger auf dem Zugerberg

Bis zum vierten Gang drückte Roland Kälin dem Wettkampf mit vier Siegen den Stempel auf. Trotz dem Unentschieden im fünften Gang gegen das Jung­talent Christian Bucher genügten dem Schwyzer die Punkte für den Einzug in den Schlussgang. In diesem stand ihm etwas überraschend Remo Betschart gegenüber, weil die vor ihm liegenden Schwinger den fünften Gang allesamt stellten. Nach fünfeinhalb Minuten gelang es Betschart, seinen Widersacher mit Kurz zu bodigen. Damit gewann Remo Betschart sein Heimfest nach 2009 und 2015 bereits zum dritten Mal. Es war sein sechster Festsieg in seiner Karriere. Dank der Maximalnote zum Abschluss rückte Bruno Linggi in den Rang 1b auf und feierte damit den ersten Festsieg in seiner Karriere. (sda)

Menzberg LU. Menzberg-Schwinget (113 Schwinger, 1100 Zuschauer). Schlussgang: René Suppiger (Sursee) bezwingt Reto Gloggner (Ettiswil) nach 5:50 Minuten mit Kniestich. – Rangliste: 1. Suppiger 57,50. 2. Pirmin Egli (Steinhuserberg), Damian Egli (Steinhuserberg) und Jonas Brun (Entlebuch), je 57,25. 3. Gloggner, Roger Bürli (Menzberg) und Luca Heiniger (Menznau), je 56,75.

Zugerberg ZG. Zugerberg-Schwinget (67 Schwinger, 600 Zuschauer). Schlussgang: Remo Betschart (Walchwil) bezwingt Roland Kälin (Schönenberg ZH) nach 5:30 Minuten mit Kurz. – Rangliste: 1. Betschart und Bruno Linggi (Goldau), je 57,75. 2. Kälin und Christian Bucher (Finstersee), je 57,50. 3. Thomas Bucher (Finstersee), 57,25.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.