Profiverträge für junge FCL-Talente Males und Burch

Der FC Luzern bindet zwei talentierte Nachwuchsspieler an sich. Stürmer Darian Males und Verteidiger Marco Burch unterzeichnen beide einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Merken
Drucken
Teilen
Darian Males (links) und Marco Burch sind jetzt FCL-Profis. (Bild: Instagram FC Luzern)

Darian Males (links) und Marco Burch sind jetzt FCL-Profis. (Bild: Instagram FC Luzern)

(pd/rg) Darian Males (18) und auch Marco Burch (18) sind Teil der U21 des FC Luzern. Mit den Profiverträgen werden sie gemäss FC Luzern für ihre «aussergewöhnlichen Leistungen» im Nachwuchsbereich belohnt.

Darian Males in einem Spiel der FCL U21. (Bild: Pius Amrein (Buochs, 11. Mai 2019))

Darian Males in einem Spiel der FCL U21. (Bild: Pius Amrein (Buochs, 11. Mai 2019))

Für FCL-Sportchef Remo Meyer sind diese beiden Verträge ein wichtiges Signal für die Zukunft:

«Wir werden auch künftig nicht von unserem Weg abkommen, eigene Nachwuchskräfte mittelfristig an den Verein zu binden und in die 1. Mannschaft zu integrieren. Beide Spieler haben Potenzial und können sich weiterentwickeln – und diese Möglichkeit wollen wir ihnen bieten.»

Tatsächlich setzt der FC Luzern im Profiteam auf seinen eigenen Nachwuchs. In der letzten Saison spielten die Talente Ruben Vargas (20), Idriz Voca (22) und Silvan Sidler (20) eine wichtige Rolle. Eine solche wollen künftig auch Males und Burch beim FCL-Profiteam übernehmen.