Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RADBALL: Wilhelm-Tell-Cup lockt viele Teams an

Grossanlass in Altdorf: NLA-Teams und der Nachwuchs kämpfen um Cup-Trophäen.

Am kommenden Wochenende wird wieder gespielt in der Urner Radsporthalle. Der traditionelle Wilhelm-Tell-Cup findet statt. Am Samstag und Sonntag werden in der neuen Radsporthalle in Altdorf die Kategorien U11, U15, U19 sowie 1. Liga, NLB und NLA im Einsatz sein. Den Auftakt der Turniere macht dabei die Kategorie U15. Mit dabei werden hier gleich zwei Urner Teams sein. Altdorf I mit Valentino Werder und Johannes Canal, sowie Altdorf II mit Sandro Zobrist und Oscar Figueroa.

Um 12 Uhr folgt dann das Turnier der 1. Liga. Auch hier sind zwei Urner Teams mit dabei. Zum einen Altdorf I mit Michael Grütter und Elias Flury. Neu dabei in der 1. Liga sind auch Silvan Betschart und Yannick Fröhlich – sie werden als Altdorf II in diesem Turnier an den Start gehen. Drei weitere Teams sind aus Pfungen, Winterthur sowie Oftringen zu Gast in Altdorf.

Um 15.30 Uhr wird dann ein Turnier ausgetragen, das von NLA- und NLB-Teams besetzt ist. Gleich acht Teams aus der Schweiz sind dabei im Einsatz – daher wird dieses Turnier im Weltcup-Modus ausgetragen. Zunächst wird in zwei Gruppen gespielt, wobei sich die jeweils besten zwei Teams für die weiteren Finalspiele qualifizieren. In der Gruppe 1 wird Altdorf I um die Finalplätze spielen: Dieses Team setzt sich zusammen aus Claudio Zotter und Colin Hirter. Altdorf II hingegen wird in der Gruppe 2 mit dabei sein: Hier spielen Beda Planzer und Fabian Hauri.

Am Sonntagmorgen werden dann die jüngsten Urner im Einsatz sein. Drei Teams werden dabei ihr erstes Turnier vor heimischem Publikum absolvieren. Bei Altdorf I spielen Robin Kal­bermatten und Roman Herger. Das Team Altdorf II ist Tim Walker und Gian Kalbermatten und zu guter Letzt werden bei Altdorf III Luis Looser und Marino Zobrist spielen. Um 12 Uhr folgt die U19-Kategorie. Auch hier wird in zwei Gruppen gespielt, wobei sich die besten zwei Teams jeweils für die Finalspiele qualifizieren. Mit dabei sind hier gleich vier Altdorfer Teams: Altdorf I (Florian Betschart/Jon Müller), Altdorf II (Valentin Stadler/Jan Brand), Altdorf III (Timon Fröhlich/Matteo Baumann) sowie Altdorf IV (Jonas Gerig/Yves Gnos). (mm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.