Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Alles bereit für die Zentralschweizer Ski-Meisterschaften auf Brüsti

Auf Brüsti ob Attinghausen wird um die Zentralschweizer Meistertitel im Slalom und Riesenslalom gefahren.
Bruno Arnold
Robin Zurfluh (SC Attinghausen) zählt bei den Urner Slalommeisterschaften bei den U16-Knaben zu den Favoriten. Bild: PD

Robin Zurfluh (SC Attinghausen) zählt bei den Urner Slalommeisterschaften bei den U16-Knaben zu den Favoriten. Bild: PD

Die Vorbereitungen für ein erfolgreiches «Brüsti-Rennwochenende» sind gemäss OK-Präsident Kari Briker unter Dach und Fach. Der SC Attinghausen mit seinen treuen Helferinnen und Helfern setzt alles in Bewegung, um den Teilnehmenden beste Voraussetzungen für faire und spannende Wettkämpfe zu schaffen. Dank der aktuellen Schneelage, aber den tiefen Temperaturen der letzten Tage, ist der Grundaufbau der Rennpiste gemäss dem Wettkampfleiterduo Armin Briker und Adrian Planzer in einem perfekten Zustand. Auch die Wettervorhersagen sind vielversprechend. Somit sind die Grundvoraussetzungen für tolle Wettkämpfe gegeben.

Offene Ausganglage im Slalom

Am Samstag werden in den verschiedenen Kategorien die Urner Slalommeister erkoren. Die Meisterschaften zählen zum «Imholz Sport Cup» und werden um 10 Uhr mit der Kategorie Animation U11 und jünger eröffnet. Für die kommenden Urner Skistars wird in zwei Läufen auf einer verkürzten und kindergerechten Slalompiste um Meisterehren gekämpft. Als Belohnung erhalten alle Teilnehmenden, die das Ziel im zweiten Lauf erreichen, einen schönen Erinnerungspreis. Die JO und Elitefahrer kämpfen im Anschluss um die Urner Meisterehren auf dem traditionellen und anspruchsvollen Brüsti Slalomhang. Gemäss dem aktuellen Saisonverlauf ist die Ausgangslage in allen Kategorien offen.

Zum traditionellen Brüsti-Riesenslalom, der 67. Austragung, wird am Sonntag gestartet. Nebst dieser Traditionsveranstaltung zeichnet sich der SC Attinghausen nach 2014 erneut zusätzlich für die ZSSV Riesenslalommeisterschaften verantwortlich. Dazu wird die gesamte Zentralschweizer Ski-Elite auf dem Brüsti erwartet. Bei den Frauen ist Carina Truttmann (SC Sattel Hochstuckli), das Mitglied der Trainingsgemeinschaft Uri, als Favoritin am Start. Bei den Männern hat der SC Spiringen mit dem frischgebackenen Urner Riesenslalommeister Andreas Schuler ein «heisses Eisen» im Feuer. Die Rennen, ausgetragen in je zwei Läufen, zählen zum ZSSV-Raiffeisen- Grand-Prix sowie zum USV-Imholz-Sport-Cup 2019.

Urner Slalommeisterschaften auf Brüsti ob Attinghausen. Samstag: 10.00 1. Lauf; 12.30 2. Lauf (Piste Edy’s–Hütte–Rämseli).

ZSSV-Riesenslalom-Meisterschaft und Brüsti-Riesenslalom auf Brüsti ob Attinghausen. Sonntag: 10.00/11.30 ZSSV-Meisterschaft; 12.30/14.00 Brüsti-Riesenslalom (Piste Edy’s-Hütte–Kulmli).

Alle Informationen und Startliste unter: www.skiclub-attinghausen.ch; www.zssv.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.