Ausgangslage verspricht spannendes Urner Fussball-Derby zwischen Schattdorf und Altdorf

Am Samstag (18 Uhr) trifft treffen die 2.-Ligisten FC Schattdorf und FC Altdorf aufeinander. Beide Mannschaften sind in guter Form waren zuletzt erfolgreich.

Drucken
Teilen
Hart umkämpfte Zweikämpfe wie hier beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Urner Fussballklubs wird es auch am Samstag wieder geben.

Hart umkämpfte Zweikämpfe wie hier beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Urner Fussballklubs wird es auch am Samstag wieder geben.

Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 6. Oktober 2020)

(js) Der FC Altdorf steht nach nun vier gespielten Runden an zweiter Stelle in der 2. Liga regional und somit kann man von einem gelungenen Saisonauftakt sprechen. Nun folgt im fünften Spiel das grosse Derby gegen den Kantonsrivalen FC Schattdorf.

Exakt elf Monate ist es her, als der FC Schattdorf sich auf der Altdorfer Schützenmatte mit einem knappen Sieg durch einen Treffer von Ramon Scheiber durchsetzte. Altdorf suchte bis zur letzten Aktion den Ausgleich, blieb aber bis zum Schluss glücklos.

Die Schattdorfer Mannschaft von Trainer David Cos-Gayon und Coach Philipp Zurfluh, der langjährige Altdorfer Defensivmann, verfügt über eine ebenfalls junge Mannschaft, die aber seit langem in dieser Formation zusammenspielt und nicht ohne Grund zu den Geheimfavoriten in dieser Saison zählt. Das Prunkstück der Mannschaft ist die Offensive. Mit schnellem Angriffspiel versuchen sie ihren Gegnern, das Leben schwerzumachen. Im Kader stehen einige Spieler, die immer wieder für einen Treffer gut sind. In dieser Saison stehen die Schattdorfer, die ihre Heimspiele auf dem Sportplatz Grüner Wald austragen, mit 7 Punkten auf dem 5. Platz. Zuletzt gab es einen 3:1-Auswärtssieg gegen den SC Emmen.

Schattdorf kann zuletzt Selbstvertrauen tanken

Am Samstag ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Beide Mannschaften zeigen einen Aufwärtstrend. Altdorf ist seit dem Startspiel gegen Entlebuch ohne Punktverlust. Trotz allem geht wohl Schattdorf als Favorit in diese Partie. Die Erfahrung und das eingespielte Team sprechen für das Heimteam. Das Team von Dominic Herger und Ronny Arnold muss sich aber keineswegs verstecken. Seit der knappen Startniederlage konnte es kräftig Selbstvertrauen tanken und das Team wirkt immer eingespielter. FCA-Stürmer Pirmin Baumann: «Im Derby gegen den FC Schattdorf ist natürlich jeder immer noch ein Stück motivierter. Wir wollen unbedingt den vierten Sieg in Serie in der Meisterschaft. Es ist uns aber bewusst, dass uns mit dem FC Schattdorf ein echter Brocken gegenübersteht. Mit viel Kampf und einem starken Auftritt ­können wir uns den Derbysieg holen.»

Fussball, 2. Liga regional. Samstag, 18.00: FC Schattdorf – FC Altdorf (Grüner Wald).