Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Beckenrieder Avelino Näpflin hat im Berner Oberland alles im Griff

Avelino Näpflin lässt sich am Swisscup als Doppelsieger feiern. Auch der Giswiler Janik Riebli gewinnt sein Rennen über die 10 km Skating.
Roland Bösch
Avelino Näpflin gibt auf der Loipe Vollgas. Bild: Urs Steger (Goms, 1. Dezember 2018)

Avelino Näpflin gibt auf der Loipe Vollgas. Bild: Urs Steger (Goms, 1. Dezember 2018)

Langlauf-Rennen auf dem Sparenmoos oberhalb von Zweisimmen haben zwei Merkmale. Bei schönem Wetter ist die Kulisse atemberaubend, und bei genügend Schnee ist die Strecke sehr anspruchsvoll. Beide Markenzeichen traten am vergangenen Wochenende bei den Swiss-Cup-Rennen ein. Der letzte nationale Zusammenzug vor dem ersten Teil der Schweizer Elitemeisterschaften vom 2. und 3. Februar in Engelberg stand auf dem Programm.

Während der Eigenthaler Cyril Fähndrich in Lahti an den Junioren-Weltmeisterschaften im Sprint den 18. Rang belegte, konnten sich mit Stefanie Arnold, Avelino Näpflin und Janik Riebli drei nichtqualifizierte Zentralschweizer auf nationaler Ebene positiv in Szene setzen. Die Urner C-Kaderathletin Stefanie Arnold belegte hinter Weltcup-Läuferin Nathalie von Siebenthal im Klassisch-Rennen sowie in der freien Technik jeweils Rang 2. Zweimal auf das Podest stieg bei den U18 auch die Luzernerin Bianca Buholzer. Die Athletin des Skiclub Horw wurde im Klassisch-Rennen Zweite und belegte Rang 3 beim Massenstart-Rennen vom Sonntag.

Janik Riebli gewinnt Skating-Rennen

Fest im Griff hatte der Beckenrieder Avelino Näpflin das Feld der Junioren. Mit grossem Vorsprung ging er als Doppelsieger vom Platz. Beim sonntäglichen Massenstart-Rennen verpasste er den Sprung auf das Podest in der Elitekategorie um lediglich sechs Sekunden. In diesem Skating-Rennen über 10 km hatte der Giswiler Janik Riebli die Nase vorn. Das Mitglied des Swiss-Ski-B-Kaders bezwang im Schlussspurt seinen Westschweizer Teamkollegen Erwan Käser. «Es tut gut, bei einem Swiss-Cup-Rennen wieder einmal ganz oben zu stehen», gibt Riebli zu Protokoll, «es hat am Sonntag vom Ski bis hin zu meiner Taktik alles gut gepasst.» Am Samstag verpasste Riebli im Einzelrennen das Podest als Vierter. Für den Athleten des Skiclub Schwendi-Langis ist klar: «Auf den Skating-Skis fühle ich mich nach wie vor einen Zacken besser.»

Anspruchsvolles Gelände für den Nachwuchs

Anspruchsvoll war das Gelände im Berner Oberland auch für den Nachwuchs. Nach dem Swiss-Cup-Rennen vom Sonntag bestritten die 8- bis 16-Jährigen die Helvetia Nordic Trophy. Silvan Lauber (Horw) und Julian Emmenegger (Flühli) mussten bei den U14-Knaben einzig dem Bündner Isai Näff den Vortritt lassen. Für je einen Kategoriensieg bei den Jüngsten sorgten Carina Haas (Marbach) und Matteo Gisler (Schattdorf). (rb)

Sparenmoos BE. Swiss Cup. Einzel (klassisch). Frauen (5 km/32 Klassierte): 1. Nathalie von Siebenthal (Turbach-Bissen). 2. Stefanie Arnold (Unterschächen). 9. Bianca Buholzer (Horw). 10. Maria Christen (Andermatt). 23. Katja Bieri (Engelberg). – U20 (24): 1. Seraina Kaufmann (Chur). 6. Bianca Buholzer (Horw). 19. Laura Bütler (Engelberg). 21. Celine Arnold (Unterschächen). – U18 (15): 1. Maira Grond (Davos). 2. Bianca Buholzer (Horw). 11. Laura Bütler (Engelberg). – Männer (15 km/43): 1. Erwan Käser (Bex). 4. Janik Riebli (Schwendi-Langis). 5. Avelino Näpflin (Beckenried). 8. Andrin Näpflin (Beckenried). – U20 (26): 1. Avelino Näpflin (Beckenried). – U18 (17): 1. Cla-Ursin Nufer (Sedrun). 12. Ramon Riebli (Schwendi-Langis).

Massenstart (freie Technik). Frauen (10 km/29): 1. Von Siebenthal. 2. Stefanie Arnold. 6. Maria Christen. – U20 (23): 1. Seraina Kaufmann. 6. Bianca Buholzer. 15. Celine Arnold. – U18 (15): 1. Flavia Lindegger (Davos). 3. Bianca Buholzer (Horw). – Männer (10 km/55): 1. Janik Riebli. 4. Avelino Näpflin. 15. Andrin Näpflin. – U20 (33): 1. Avelino Näpflin. 19. Samuel Beeler (Rothenthrum) – U18 (23): 1. Nufer. 12. Ramon Riebli.

Helvetia Nordic Trophy. Einzel (freie Technik). Mädchen. U16 (5 km/40 Klassierte): 1. Siri Wigger (am Bachtel). 15. Ramona Schöpfer (Marbach). 20. Fiona Christen (Unterschächen). 24. Sara Gander (Wolfenschiessen). 25. Luana Feubli (Büren-Oberdorf). – U14 (4 km/38): 1. Ilaria Gruber (St. Moritz). 13. Leandra Schöpfer (Marbach). 18. Julia Gisler (Schattdorf). 24. Zoë Felder (Schwendi-Langis). 30. Anina Renggli (Entlebuch). 36. Janice Probst (Schwendi-Langis). – U12 (3,1 km/24): 1. Nina Cantieni (Samedan). 4. Molly Kafka (Schwendi-Langis). 5. Elena Frei (Unterschächen). 10. Céline Emmenegger (Flühli). 11. Eliane Kiser (Schwendi-Langis). 15. Nora Odermatt (Büren-Oberdorf). – U10 (1,5 km/14): 1. Carina Haas (Marbach). 4. Lara Duss (Marbach).

Knaben. U16 (6,2 km/62 Klassierte): 1. Ilan Pittier (Vue-des-Alpes). 19. Philippe Meyer (Horw). 23. Matthias Riebli (Schwendi-Langis). 30. Sven Buholzer (Horw). 33. Kilian Zumbühl (Büren-Oberdorf). 48. Yves Bucher (Flühli). 53. Jonathan Garbely (Schwendi-Langis). – U14 (4 km/35): 1. Isai Näff (Sent). 2. Silvan Lauber (Horw). 3. Julian Emmenegger (Flühli). 9. Janik Joos (Horw). 18. Julian Haas (Marbach). 25. Silvan Renggli (Entlebuch). 26. Elias Haas (Marbach). 28. Gian-Luca Haas (Marbach). 32. Josias Muheim (Unterschächen). 34. Tim Gisler (Unterschächen). – U12 (3,1 km/33): 1. Jonas Bärfuss (Samedan). 6. Marco Lauber (Horw). 10. Noël Emmenegger (Flühli). 11. Mark Studhalter (Horw). 13. Fabian Buholzer (Horw). 14. Nico Briker (Unterschächen). 20. Ivan Zumbühl (Büren-Oberdorf). 23. Lukas Aregger (Entlebuch). 25. Elijah Küng (Flühli). 29. Pascal Müller (Entlebuch). 30. Elias Arnold (Unterschächen). 33. Sepp Häcki (Wolfenschiessen). – U10 (1,5 km/18): 1. Matteo Gisler (Schattdorf).

Hinweis: Rangliste: www.swiss-ski.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.