Christian Wipf wird neuer Sportchef beim HC Kriens

Der 29-jährige Ostschweizer Christian Wipf beendet seine Aktivkarriere beim HC Kriens-Luzern (NLA) und übernimmt ab Anfang Saison das Amt des Sportchefs beim Stammverein HC Kriens (1. Liga).

Drucken
Teilen

(elo) Auf diese Saison hin kehrte Christian Wipf als Spieler vom RTV Basel zum HC Kriens-Luzern (HCKL) zurück. Nun tritt er als Spieler zurück und übernimmt beim HC Kriens das Amt als Sportchef von Patrick Hasler.

«Wir freuen uns enorm, dass Christian Wipf die Nachfolge von Patrick Hasler als Sportchef antreten wird», kommentiert HCKL-Präsident Heinz Flückiger den Wechsel. Wipf selbst will in seiner neuen Stelle als Sportchef «den Jungen etwas zurückgeben.»

Christian Wipf.

Christian Wipf.

Bild:  PD

Die Zentralschweiz als neue Heimat

Begonnen hat der Ostschweizer seine Handball-Karriere beim HC Andelfingen. Viele Jahre später zog es ihn aus beruflichen Gründen in die Zentralschweiz. Da spielte er zuerst beim SG Pilatus in der NLB, bevor der Kreisläufer 2016 einen NLA Vertrag beim HC Kriens erhielt.