Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Kämpferin Susanne Rüegger belohnt sich

Susanne Rüegger (33) vom LK Zug ist an der Schweizer Halbmarathonmeisterschaft aus nationaler Sicht eine Klasse für sich. Sie beendet das Rennen in einer Zeit von 1:17,37 Stunden. Jetzt trainiert sie für eine Premiere.
Stefanie Barmet

Auf ihre zwei Jahre alte Bestzeit hat Susanne Rüegger an der Schweizer Halbmarathonmeisterschaft in Lugano bei ihrem Siegeslauf trotz warmer Temperaturen weniger als eine halbe Minute eingebüsst: Nach 1:17,37 Stunden lief sie durchs Ziel. Nach den Goldmedaillen über 10000 Meter auf der Bahn 2011 und im Marathon 2016 gewann die 33-Jährige einen weiteren Titel.

Diese Leistung erstaunt, wenn man die Vorgeschichte kennt: Gesundheitliche Probleme zwangen die gebürtige Chamerin, die mittlerweile in Mettmenstetten wohnt, seit Herbst 2017 immer wieder zu längeren Laufpausen. Im Trainingslager in Portugal über Neujahr verletzte sie sich dann an Kreuz- und Steissbein. Eine darauffolgende Fehlbelastung führte zu einer beidseitigen Wadenentzündung.

Statt die Laufschuhe zu schnüren, verbrachte die Bewegungswissenschaftlerin, die in Cham eine eigene Aquafit-Schule führt, Stunden im Wasser und auf dem Rad. Erst seit April ist sie beschwerdefrei und kann wieder einem geregelten Lauftraining nachgehen. «Gold zu gewinnen, ist immer schön. Klar wäre ich gerne etwas schneller gewesen, doch es war heiss und mir fehlen noch einige Kilometer. Das Resultat stimmt mich positiv und zeigt, dass es weiter bergauf geht», sagte sie.

Momentan trainiert Susanne Rüegger während vier Wochen in St. Moritz, von wo aus sie direkt nach Lugano und wieder zurückreiste. In der Höhe bereitete sie sich auf ihr bisheriges Karrierehighlight vor: den EM-Marathon in Berlin. Dafür ist sie, als eine von insgesamt fünf Schweizerrinnen, selektioniert worden.

«Ich werde erstmals für die Schweiz antreten und freue mich riesig, Teil des Marathonteams zu sein. Mit nur fünf Marathonwettkämpfen in den Beinen zähle ich nicht zu den erfahrensten Läuferinnen im Team. Cool wäre, wenn ich dennoch als eine der drei besten Schweizerinnen meinen Teil zum Teamresultat beitragen könnte.»

Nach der Verletzung ist sie noch nicht auf demselben Trainingsstand wie zuvor. Momentan stehen täglich eine Lauf- und eine Alternativeinheit an. «So komme ich auf rund 100 Wochenkilometer, vor der Verletzung waren es 120 bis 140», erklärt sie.

Um sich optimal auf den EM-Marathon vorzubereiten, wird sie während der Sommerferien erneut für einen Monat ins Engadin reisen und neben den optimalen Trainingsbedingungen vor allem auch im Bereich Regeneration profitieren. «Ich muss diese Chance jetzt nutzen und möchte mich so gut wie möglich auf die Europameisterschaften vorbereiten.»

Harte Arbeit auch im Kopf

Auch die Vorbereitung auf den Berlin-Marathon im vergangenen Herbst, bei dem sie sich für die EM qualifizieren wollte und schliesslich sollte, stand unter keinem guten Stern. «Ich durchlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle und wurde zu mehreren Laufpausen gezwungen. Lange war nicht klar, ob ich überhaupt an der Startlinie stehen würde. Dass es am Ende doch gereicht hat, war eine grosse mentale Leistung, die zeigt, wie wichtig der Kopf ist.»

Nach dem Erreichen der Europameisterschaftslimite fiel sie erneut in ein Loch und kämpfte mit gesundheitlichen Problemen. «Nun geht es endlich wieder bergauf. Es lohnt sich, nicht aufzugeben, weiterzukämpfen und den Glauben an die eigenen Fähigkeiten nie zu verlieren.»

Dies hat die starke Kämpferin einmal mehr eindrücklich bewiesen. Ihren nächsten Wettkampf wird Susanne Rüegger voraussichtlich Ende Juni am Lauerzerseelauf bestreiten. Auch am Ägeriseelauf vom 20. Juli wird sie am Start sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.