Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die vierfache Schwingerkönigin Sonia Kälin tritt zurück – Schuld ist das Knie

Sonia Kälin aus Schindellegi gibt per sofort ihren Rücktritt bekannt. Die vierfache Schwingerkönigin hat sich in der vorletzten Saison am Knie verletzt und sieht sich nun gezwungen, ihre Leidenschaft aufzugeben.
Das Sägemehl ist seit vielen Jahren Sonia Kälins (oben) Element. (Bild: Philipp Schmidli (Unteriberg, 28. September 2013))

Das Sägemehl ist seit vielen Jahren Sonia Kälins (oben) Element. (Bild: Philipp Schmidli (Unteriberg, 28. September 2013))

Der Vorfall ereignete sich im September 2017: Sonia Kälin zog sich am Frauenschwingen in Raron eine schwere Knieverletzung zu. «Der Wunsch, nach der Operation wieder in den Sägemehlring steigen zu können, war riesig», wird sie in einer Medienmitteilung zitiert. Sie habe ihrem Körper Erholungszeit gegeben und war zunächst zuversichtlich. Sie habe Pläne für eine Abschlusstour im 2019 gehabt.

Diese Pläne müssen jetzt aber verworfen werden: Der Arzt habe ihr zu verstehen gegeben, dass eine erneute Knieverletzung irreparable Schäden nach sich ziehen würde. «Dieses Risiko kann und will ich nicht eingehen.» Kälin bleibt dem Schwingsport als Trainerin und Zuschauerin weiterhin treu. Sie freue sich darauf, am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 als «Muni-Gotte» dabei zu sein. (pd/lil)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.