Golferin Elena Moosmann bestätigt Frühform

Nach ihrem sensationellen Sieg von Anfang Mai in Gams schaffte Elena Moosmann in Neuenburg einen sechsten Rang.

Stefan Waldvogel
Drucken
Teilen
Elena Moosmann. (Bild: Daniel H. Stauffer (Gams, 5. Mai 2019))

Elena Moosmann. (Bild: Daniel H. Stauffer (Gams, 5. Mai 2019))

Die Zuger Amateurin spielte ihre beste Runde des neuen LET-Access Turniers in Neuenburg zum Schluss. Dank der 73-er Karte schaffte es die 17-Jährige Hünenbergerin erneut in die Top-10. Dies nachdem sie unter anderem ein frühes Doppelbogey kassierte, weil sie einen Ball als unspielbar erklären musste. «Danach konnte ich noch etwas aufholen und das Gesamtscore verbessern. Ich hatte während der ganze Runde super Eisenschläge und war stabil im Kurzspiel. Einzig das Putten war in dieser letzten Runde etwas schwieriger», kommentiert die Sportgymnasiastin nach ihrem zweiten erfolgreichen Turnier bei den Profis. Ebenfalls auf Platz 6 klassierte sich die in Zug wohnhafte Proette Caroline Rominger.

Kein Punkte, aber eine Einladung

Für den Sieg bekam Elena Moosmann zwar keine Punkte für die Weltrangliste der Amateure. Dafür erhielt die Zugerin von der LET Access eine kurzfristige Einladung an das Jabra Ladies Open 2019 von Ende Mai im französischen Evian, wo es unter anderem um die Qualifikation für die Evian Championship 2019 geht.