Den Eishockeyanern des HC Seetal gelingt ein Befreiungsschlag vor dem Cup-Abenteuer

Verteidiger Elio Bucher kämpft mit dem Zweitligisten HC Seetal um die Playoffs. Zuerst kommt es zum Cup-Highlight.

Michael Wyss
Drucken
Teilen
Elio Bucher, Verteidiger HC Seetal. Bild: Michael Wyss

Elio Bucher, Verteidiger HC Seetal. Bild: Michael Wyss

«Wir sind glücklich, dass wir zum Erfolg zurückgefunden haben. Der Sieg im Kantonsderby gegen Sursee war enorm wichtig», freute sich Verteidiger Elio Bucher (20, Bild). Auf dem Weg in die Playoffs (Top 8) war der 3:2-Sieg im Prestigeduell von grosser Wichtigkeit. Aus den ersten 8 Partien resultierten 6 Punkte, der Sieg über die Surentaler hievte die Seetaler auf den achten und letzten Playoffplatz. «Wir wollen die schönste Zeit während der Saison miterleben. Unser Teamgeist, der Mix aus jüngeren und älteren Spielern, wird am Ende das Zünglein an der Waage spielen. Die Playoffs werden wir schaffen», ist der angehende Student (Bauingenieurwesen) überzeugt.

Nach Schnupperlektion begeistert vom Eishockey

Den Weg zum Eishockey fand Bucher, der in Rain aufwuchs und lebt, über einen Flyer, der in der Schule verteilt wurde. «Ich war in der 1. Klasse, als wir auf den HC Seetal aufmerksam wurden. Ich besuchte die Schnupperlektion und war fortan begeistert. Mittlerweile spiele ich nun bereits seit 14 Jahren Hockey beim HC Seetal und stehe in der zweiten Saison im Fanionteam.» Die Gene zum Eishockey wurden dem Rainer aber auch in die Wiege gelegt, denn Vater Markus hatte seinen Sohn in früheren Jahren immer an die EVZ-Spiele mitgenommen. «Das war noch im alten Stadion Herti und der Eishockeysport hat es mir angetan.» Heute gehören seine Eltern, Markus und Patricia, bei den Heimspielen des HC Seetal zu den treuen Fans. «Ihre Unterstützung schätze ich sehr.»

Seetal duelliert sich mit Erstligist Bellinzona

Bucher spielt noch bei den U20-Junioren des HC Seetal als sogenannter Overage-Spieler (zwei Spieler dürfen nicht älter sein als 21 Jahre). Wie geht der Rainer mit der Doppelbelastung um? «Es ist eine intensive Zeit. Die Vorbereitung auf das Studium, die Trainings unter der Woche, dazu am Samstag die Spiele mit der ersten Mannschaft und am Sonntag mit den Junioren. Aber Eishockey ist meine Leidenschaft, wenn ich auf dem Eis stehe, tauche ich in eine andere Welt ein.»

Was war das grösste Highlight? «Die Aufstiegsspiele mit Seetal mit der anschliessenden Promotion in die 2. Liga in der Saison 2017/2018, bleibt unvergesslich. Dass ich das mit 18 Jahren miterleben durfte, war speziell für mich. Im gleichen Jahr schaffte ich mit den Seetaler Junioren den Aufstieg in die Topliga.»

Ein weiteres Highlight steht nun bevor. Seetal spielt morgen Mittwoch gegen den Erstligisten Bellinzona in der Cup-Qualifikation. Bereits vor einem Jahr konnte sich das Team gegen den damaligen Erstligisten Arosa (heute My-Sports-League) vor 415 Fans in der 3. Qualifikationsrunde duellieren. Die 0:16-Klatsche erlebte Bucher damals als Zuschauer mit: «Nun freue ich mich auf die Tessiner. Wir werden ihnen das Leben so schwer wie möglich machen, mit der Hoffnung, eine Überraschung zu landen. Dass wir auf dem Papier krasser Aussenseiter sind, kommt uns gelegen.»

1. Liga

Ostgruppe: Luzern – Wetzikon 2:5 (0:3, 1:1, 1:1). Argovia – Wil 3:4 n. P. Prättigau-Herrschaft – Burgdorf 2:5. Rheintal – Bellinzona 2:3. Reinach – Frauenfeld 1:2. Oberthurgau – Herisau 1:4. – Rangliste: 1. Frauenfeld 12/30. 2. Oberthurgau 12/27. 3. Wil 12/23. 4. Bellinzona 11/20. 5. Wetzikon 12/20. 6. Burgdorf 12/19. 7. Herisau 12/17. 8. Argovia Stars 12/16. 9. Rheintal 12/14. 10. Reinach 12/12. 11. Prättigau-Herrschaft 11/11. 12. Luzern 12/4.

HC Luzern – Wetzikon 2:5 (0:3, 1:1, 1:1)
Eiszentrum. – 185 Zuschauer. – SR Meyer (Cali, Vendrame). – Tore: 2. 0:1. 14. 0:2. 19. 0:3. 26. 0:4. 29. Martschini (Matter) 1:4. 44. Gabathuler (Martschini, Matter) 2:4. 52. 2:5.

2. Liga

Gruppe 1: Chiasso – Zug 1:4. Seetal – Sursee 3:2. Bellinzona – Küssnacht 7:1. – Rangliste: 1. Schaffhausen 9/21. 2. Küsnacht ZH 9/20. 3. Zug 8/19. 4. Bassersdorf 8/18. 5. Sursee 8/14 (31:24). 6. Bellinzona 9/13. 7. Küssnacht SZ 8/6 (19:38). 8. Seetal 8/6 (21:45). 9. Rapperswil-Jona 7/3. 10. Chiasso 8/3.

Chiasso – Zug 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)
KEB. – 70 Zuschauer. – SR Ehrbar, Stobbies. – Tore: 1. Rickli (Blaser, Rojas) 0:1. 15. Blaser (Rickli) 0:2. 17. 1:2. 22. Eisenegger 1:3. 59. Blaser (Kunz) 1:4.

Seetal – Sursee 3:2 (1:0, 2:2, 0:0)
Iceline. – 175 Zuschauer. – SR San Pietro, Mattia. – Tore: 15. Mathis 1:0. 26. Salzmann (Kiser) 1:1. 26. Augstburger (Zürcher) 1:2. 34. Rogger 2:2. 35. Schwegler 3:2.

Bellinzona – Küssnacht 7:1 (4:0, 1:0, 2:1)
Centro Sportivo. – 60 Zuschauer. – SR Bianchi, Murer. – Tore: 2. 1:0. 3. 2:0. 10. 3:0. 17. 4:0. 31. 5:0. 56. 6:0. 59. 7:0. 60. Pfyffer (Lorez) 7:1.

Cup-Qualifikation

4. Runde. Heute. 20.15: Küssnacht (2. Liga) – Wallisellen (2.) (Rigihalle). – Mittwoch. 20.00: Seetal (2.) – Bellinzona (1.) (Iceline Südi, Hochdorf). – Donnerstag. 20.30: Pregassona Ceresio Red Fox (3.) – Luzern (1.) (Cornèr Arena, Lugano).