SCB: Jetzt soll der erste Meisterschaftssieg her

Am vergangenen Sonntag war es soweit: Nach neun Niederlagen in Serie siegte Swiss Central Basketball am Wochenende erstmals in dieser Saison gegen ein NLA-Team.

Daniel Schriber
Merken
Drucken
Teilen

Dank dem überraschenden Heimsieg gegen Lugano stehen die Zentralschweizer im Cup-Viertelfinale (wir berichteten). Dort trifft Swiss Central Mitte Januar zuhause auf den BBC Monthey-Chablais. «Ein schwieriges Los», weiss Danijel Eric. Doch damit muss sich der SCB-Coach im Moment noch nicht beschäftigen. Sein Fokus liegt ganz auf dem morgigen Sonntag, wenn Swiss Central zum zweiten Mal innert Wochenfrist die Lugano Tigers empfängt.

Schlüssel liegt in der Verteidigung

«Unsere Jungs haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, auf diesem Niveau Spiele zu gewinnen», so Eric. Jetzt gelte es, zu beweisen, dass der Sieg kein Zufallstreffer war. Der Schlüssel zum Erfolg liege in der Verteidigung. «Wenn es uns gelingt, in der Defense erneut aggressiv und zugleich clever aufzutreten, wird es offenes Spiel.»

Wie schon letzte Woche werden hierbei die jungen Spieler eine tragende Rolle übernehmen müssen: Aus Verletzungsgründen nach wie vor abwesend sind am Sonntag voraussichtlich die beiden Teamstützen Michael Püss und Laurent Zoccoletti.

Lugano bennt auf Revanche

Während Swiss Central alles tut, um die Leistung von vergangener Woche zu wiederholen, haben die Lugano Tigers andere Pläne. «Wir brennen auf Revanche», sagt Nikola Stevanovic. Der Luzerner absolviert derzeit seine zweite Saison bei Lugano.

Der 26-jährige Flügelspieler macht kein Geheimnis daraus, dass die Cup-Niederlage ihm um seiner Mannschaft zugesetzt hat. «Wir haben eine lange Trainingswoche hinter uns. Es nicht leicht, nach einem solchen Spiel die Chemie in der Mannschaft wieder aufzubauen. «Wir haben uns vergangene Woche nicht richtig auf unseren Gegner vorbereitet», so Stevanovic selbstkritisch. «Dieser Fehler wird uns nicht noch einmal passieren.»

HINWEIS: Sonntag, 16 Uhr, Maihof: Swiss Central – Lugano Tigers