Ladina und Andre Christen gelingen Ski-Doppelsiege in Sörenberg

Ski alpin Bei besten Wetter- und Pistenbedingungen organisierte der Luzerner Schneesportverband zwei Combirace-Rennen auf der Ochsenweid in Sörenberg.

Hören
Drucken
Teilen
Erfolgreich: Ladina Christen und Andre Christen.

Erfolgreich: Ladina Christen und Andre Christen.   

PD

Die attraktiv ausgesteckten Läufe forderten die 116 Startenden mit schnellen Wechseln. Die beiden U14-Fahrer Ladina Christen (Beckenried-Klewenalp) und Andre Christen (Bannalp-Wolfenschiessen) dominierten nicht nur ihre Kategorien, sondern fuhren auch Tagesbestzeiten. Während dies Ladina zweimal gelang, büsste Andre im ersten Rennen noch 34 Hundertstel auf Mischa Zemp ein und war im zweiten Rennen der Schnellste.

Die U12-Mädchen dominierte einmal mehr Elin Würsch aus Beckenried. Sie gewann beide Rennen. Bei den Knaben waren der Beckenrieder Niklas Christen im ersten und Maurin Albrecht (Horw) im zweiten Rennen die Schnellsten. Adina Schwendeler (Stoos) schwang zweimal bei den U16-Mädchen obenauf und die Sieger der U16-Knaben kommen beide aus Hasle. Sie wechselten sich auf dem Podest ab. Im ersten Rennen gewann Mischa Zemp vor Kilian Wicki und im zweiten Rennen war es umgekehrt. Einige Topfahrer waren infolge der Limite von 25 Rennen pro Saison nicht am Start, was die Freude der Sieger jedoch nicht schmälerte. (mac)

Rangliste: www.zssv.ch