Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Serie des FC Meggen wird langsam unheimlich

Aufsteiger Meggen überrascht in der 3. Fussball-Liga Gruppe 2. Kein Zufallsprodukt, sagt Trainer Salvatore Sorrentino.
Michael Wyss
Salvatore Sorrentino sieht sich für die harte Arbeit belohnt. Bild: Michael Wyss

Salvatore Sorrentino sieht sich für die harte Arbeit belohnt. Bild: Michael Wyss

«Dass wir an der Tabellenspitze mitmischen, ist überraschend. Das erste Qualifikationsdrittel hat aber gezeigt, zu was wir fähig sind», zeigte sich Meggen-Trainer Salvatore Sorrentino (45) am Sonntagabend nach dem 6:5-Sieg über Alpnach stolz. Aus den ersten sieben Partien resultierten 21 Punkte. «Wahnsinn! Ich bin unheimlich stolz auf meine Equipe.» Bereits im IFV-Cup offenbarte Meggen seine Stärken, als es gegen Eschenbach, den 2.-Liga-Inter-Absteiger, ganz bitter mit 2:3 nach Verlängerung ausschied. «Wir sind in der Liga angekommen und somit ein würdiger Liganeuling», so Sorrentino, das Megger Ur-Gestein und sagt: «Es war harte Arbeit in den letzten Jahren, jetzt ernten wir.»

Nicht nur sportlich, auch in Sachen Vereinsphilosophie ist Meggen ein gutes Beispiel. «Wir bezahlen kein Geld und haben 80 bis 90 Prozent Eigengewächse im Fanionteam. Unseren Kader ergänzen wir jedes Jahr mit zwei bis drei auswärtigen Spielern, die meistens auch mit Meggen verwurzelt sind», nennt Sorrentino die Erfolgsgründe. «Auch die Integration junger Spieler geniesst Priorität. Der eine oder andere Junior trainiert bei uns und hat die Chance, sich im Team zu beweisen oder spielt bereits in der 3. Liga.»

Megger Nachwuchs profitiert mit jedem Treffer

Seit Sorrentino und Assistenztrainer Yves Schacher vor drei Jahren das Team übernommen haben, geht es sportlich aufwärts. Sie kennen sich aus früheren Zeiten beim FC Ebikon und verstehen sich ausgezeichnet. Sorrentino: «Wir sind uns einmal vor drei Jahren auf der Hofmatt in Meggen an einem Fussballspiel als Zuschauer begegnet und haben uns über eine gemeinsame Trainerzukunft unterhalten. Dann kam im Frühling die Anfrage von Meggen für die Saison 2017/18.» Im ersten Jahr 4. Liga verpassten sie den Aufstieg wegen zu vielen Strafpunkten äusserst knapp, in der zweiten Saison schafften sie die Promotion souverän. Und nun wirbeln sie die 3. Liga auf. «Es war eine Entwicklung, ein Reifeprozess. Geduld war gefragt, doch wir haben unsere Ziele akribisch verfolgt», weiss Schacher. «Die Stimmung ist super, das Kollektiv ist unsere ganz grosse Stärke. Wir haben ein gutes Gemisch aus jüngeren und älteren Spielern, und der Aufstieg hat uns beflügelt. Wir spielen einfach aus Freude und unbeschwert», weiss Captain Fabio Brunner (29, Mittelfeld). Das Durchschnittsalter beträgt 25 Jahre. Sorrentino: «Wir haben bereits Anfragen von Spielern aus der 3. Liga, die im Winter gerne zu uns wechseln würden. Das zeigt uns, dass man Meggen auf der Innerschweizer Fussballkarte wieder wahrnimmt und wir unseren Job gut machen.»

Die erste Mannschaft unterstützt auch den eigenen Nachwuchs mit einem finanziellen Zustupf Ende Saison. Sorrentino: «Pro Treffer, den wir erzielen, bezahlt jeder Spieler, der auf dem Matchblatt steht, einen Franken in die Nachwuchskasse. Die Junioren sind unsere Zukunft, deshalb leisten wir unseren Beitrag.» Und, wohin soll der Weg führen? Miro Bassi (18, Mittelfeld): «Wenn du oben stehst, willst du auch oben bleiben. Meggen soll sich in der 3. Liga etablieren. Früher oder später wäre es schön, wenn ich einmal die Aufstiegsspiele bestreiten könnte.» 2005/06 kickte Meggen letztmals in der regionalen 2. Liga. Wer weiss, sollte der sportliche Höhenflug noch von langer Dauer sein, könnte der Aufsteiger im Sommer an die Tür der höchsten regionalen Liga anklopfen.

Alpnach dagegen wird sich im Kampf um den Ligaerhalt beweisen müssen. Die sieglosen Obwaldner stehen mit drei Punkten mitten im Abstiegskampf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.