Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Anja Christen und Philipp Kälin holen die Zentralschweizer Titel im Super-G

Die Bannalperin Anja Christen gewinnt im Super-G die Zentralschweizer Meisterschaften bei den U16. Auf dem Stoos brilliert auch der Einheimische Philipp Kälin.
Ueli Metzger
Sie standen bei den U16-Mädchen auf dem Podest (von links): Luana Bösch (Engelberg), Siegerin Anja Christen (Oberrickenbach) und Eliane Stössel (Beckenried-Klewenalp). Bild: Marcel Stössel (Stoos, 9. Februar 2019)

Sie standen bei den U16-Mädchen auf dem Podest (von links): Luana Bösch (Engelberg), Siegerin Anja Christen (Oberrickenbach) und Eliane Stössel (Beckenried-Klewenalp). Bild: Marcel Stössel (Stoos, 9. Februar 2019)

Auf der bewährten Franz-Heinzer-Piste auf dem Stoos trug der Zentralschweizer Skinachwuchs die Super-G-Meisterschaften aus. Die bestens präparierte Rennstrecke am Klingenstock erwies sich als sehr anspruchsvoll und verlangte von den Mädchen und Knaben technisch einiges ab. Zudem wurde ein zusätzlicher Sprung eingebaut, bei dem die Richtung stimmen muss.

Bei den Mädchen wurde die Bannalperin Anja Christen, die ja auch schon national brilliert hat, ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie eroberte sich Gold vor der jungen Engelbergerin Luana Bösch und der zweitplatzierten U16-Athletin Eliane Stössel vom SC Beckenried-Klewenalp. Das U16-Podest vervollständigte Daniek Van Gool vom Hochstuckli. Auf den weiteren Plätzen folgten Anja Kuster ( Engelberg) und Lisa Gügler vom Stoos. Aisha Läubli (Beckenried-Klewenalp) und Timea Lang (Engelberg) belegten in der Kategorie U14 die Plätze zwei und drei.

Der ZSSV-Meistertitel bei den Knaben ging an den jungen Einheimischen Philipp Kälin. Silber holte sich David Murer vom SC Beckenried-Klewenalp, gefolgt vom Oberwiler Luis Schuler. Jan Arnold (Büren-Oberdorf) und Rafael Schwendeler vom Stoos verpassten das Podest knapp. Die U14-Knabenkategorie wurde vom Hergiswiler Mika Marty dominiert, der sich vor Res Hächler (Oberwil-Zug) und dem Schwyzer Benjamin Gwerder durchsetzte.

Ueli Häsler vom Swiss Knife Valley Skiteam ist überzeugt, dass der Zentralschweizer Nachwuchs für die nationalen Meisterschaften gut gerüstet ist.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.