Neuer Klub aus Kalifornien kupferte Logos des SC Cham und des SC Kriens ab

Ein Schweizer gründet in Kalifornien einen Fussballverein. Die Logos der ersten und zweiten Mannschaft kupferte er ganz einfach bei seinen ehemaligen Vereinen ab.

Janick Wetterwald
Merken
Drucken
Teilen

Liebe Freunde des Sports, des Fussballs – zuerst eine Frage:

Für alle, die den Verein nicht kannten: Sporting Club California, der Anfang Jahr neu gegründete Fussballklub aus Kalifornien. Die erste Mannschaft startet am Samstag mit einem Heimspiel in der United Premier Soccer League (UPSL). Die Heimstätte des Klubs ist in Lake Forest, zwischen Los Angeles und San Diego – rund 30 Autominuten südlich der Stadt Anaheim. Gründer und Inhaber des Klubs ist Anthony Italia, ein Schweizer. Italia war in der Zentralschweiz aktiv: Beim SC Cham und beim SC Kriens.

So wurde Italia auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Klubs vorgestellt:

Übersetzung: «Anthony ist ein harter Arbeiter auf und neben dem Platz. Mit seiner Erfahrung als Trainer und Spieler in der Schweiz hat er nun einen Klub gegründet, der europäische Fussballer nach Kalifornien bringen soll.»

Übersetzung: «Anthony ist ein harter Arbeiter auf und neben dem Platz. Mit seiner Erfahrung als Trainer und Spieler in der Schweiz hat er nun einen Klub gegründet, der europäische Fussballer nach Kalifornien bringen soll.»

Leserbild (Printscreen)

Soweit so gut. Doch wem ist beim Klublogo etwas aufgefallen? Zumindest ein Leser hat gemerkt: Das Wappen ist fast identisch mit demjenigen des SC Cham:

Der Vergleich

altes Logo SC California und Logo SC Cham

Der SC Cham hat von diesem «Logoklau» erfahren und reagiert. Schriftlich lässt der Verein verlauten:

«Der Sportclub Cham war nicht erfreut, dass ohne Absprache mit dem Verein das Logo kopiert wurde. Es spricht jedoch für das Logo des SC Cham, dass es den weiten Weg bis nach Amerika geschafft hat. Der Vorstand stand mit den Verantwortlichen des SC California im Kontakt und hat sie gebeten, das Logo entsprechend anzupassen. Dies wurde seitens des SC California sofort umgesetzt. Der SC Cham wünscht dem SC California einen erfolgreichen Start in die Soccer League.»

Tatsächlich, der kalifornische Verein hat nun ein eigenes Logo. Wie ein Blick auf die Homepage oder den Instagram-Auftritt zeigt:

Das alte Logo ist von der Homepage verschwunden und die Instagram-Posts wurden gelöscht.

Auch beim SC Kriens abgekupfert

Neben der 1. Mannschaft will der Sporting Club California auch eine zweite Mannschaft und ein Jugendteam aufbauen. Die zweite Mannschaft wurde dabei zu Beginn mit einem separaten Logo ausgestattet. Dieses glich stark jenem des SC Kriens:

Der Vergleich

altes Logo SC California II und Logo SC Kriens

Auf Anfrage sagt Thomas Tobler von der Abteilung Kommunikation beim SC Kriens: «Wir haben von dem fast identischen Logo erfahren und waren auch mit dem SC Cham im Kontakt. Da nach der Chamer Reaktion auch das Logo der zweiten Mannschaft entfernt wurde, hat sich die Geschichte für uns erledigt.»

Was sagt Anthony Italia zu dieser Geschichte? Der Gründer des SC California schreibt per E-Mail:

«Die Presse braucht sich nicht zu engagieren. Ich habe bereits mit Marcel Werder (SC Cham Sportchef) gesprochen und habe die Situation gelöst. Wenn Sie möchten, können Sie die Vektor-Unternehmen kontaktieren, die das SC Cham-Logo für jeden auf der Welt zum Herunterladen und Bearbeiten im Internet zur Verfügung haben. Ich werde keine weiteren Fragen beantworten.»

Erinnerungen werden wach

FCL-Fans erinnern sich an den FC Lassnitzthal. Dieser präsentierte im Herbst 2008 ein neues Logo, welches jenem des FC Luzern stark ähnelte:

Ein Löwe fehlt, ansonsten waren die Logos identisch.

Ein Löwe fehlt, ansonsten waren die Logos identisch.

PD

Der FCL setzte dem österreichischen Verein damals eine Frist, um das Logo zu entfernen. Es entstand später ein Wettbewerb, bei dem Vorschläge für das Lassnitzthal-Wappen eingeschickt werden konnten. Am 2. Mai 2009 präsentierten die Verantwortlichen das neue Logo – auf der Luzerner Allmend vor dem Spiel FCL gegen den FC Aarau.

FC Lassnitztahl Facebook

Luzern gewann 4:0 dank einem Hattrick von Joe Tex Frimpong und einem Treffer von João Paiva.