Schwierige Aufgabe für die Urner Rollhockeyaner

Das NLA-Team des RHC Uri spielt am Samstag gegen Diessbach. Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei der Gästemannschaft.

Drucken
Teilen
André Costa steht Uri nach einer langen Verletzungspause wieder zur Verfügung. Bild: Urs Hanhart

André Costa steht Uri nach einer langen Verletzungspause wieder zur Verfügung. Bild: Urs Hanhart

Nachdem der RHC Uri mit dem 6:3-Sieg gegen den RSC Uttigen Selbstvertrauen tanken konnte, wollen die Urner am Samstag gegen den RHC Diessbach nachdoppeln. Die Seeländer haben sich im Sommer gezielt verstärkt und damit ihre Ambitionen einmal mehr unterstrichen. Neu zum Team gestossen ist zum einen der wirblige Portugiese Rui Ribeiro (Ex-Uttigen). Zum anderen trägt Gael Gimenez ab dieser Saison das Trikot des RHC Diessbach. Der bullige Angreifer ist nicht nur ein Rollhockeynomade, der schon für Montreux und Genf gespielt hat, sondern auch sehr polysportiv. Wohl nur wenige Sportler bringen zu Stande, was dem Westschweizer gelang: Er spielt nämlich sowohl für das Schweizer Rollhockey- als auch für das American-Football-Nationalteam. Mit den erwähnten Neuzugängen scheint klar, dass Diessbach auch diese Saison ganz vorne mitspielen wird.

Nach vorne. Dorthin wollen auch die Urner. Insofern ist die Partie für das Heimteam eine echte Bewährungsprobe und ein Härtetest. Gegenüber den letzten Meisterschaftsspielen dürften die Urner etwas weniger im Ballbesitz sein. Zu stark sind die Gegner aus dem Seeland. Zudem entspricht hinten reinstehen und auf Konter warten, wie dies Uttigen letzte Woche praktizierte, weder der Spielidee noch den Ansprüchen der Gäste. Vielmehr versuchen sie in der Regel das Spieldiktat an sich zu reissen. Doch auch die Urner haben gelernt, aus dem Spiel heraus gefährlich zu werden, und so hoffen sie, der Übermannschaft aus früheren Jahren ein Bein stellen zu können. Uri-Trainer Simon von Allmen wird sein Team nicht von der Bande aus betreuen können. Er weilt mit der U17-Frauen-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Spanien. Dennoch hat er seinem Team während der Trainingswoche wichtige Inputs geben können. Schliesslich trug von Allmen selbst sechs Jahre lang das Trikot der Seeländer und feierte dort seine grössten Erfolge.

Auf Seiten der Urner wird André Costa wieder spielen können. Der Portugiese fiel zuletzt mehrere Wochen krankheitsbedingt aus und ist genesen. Das für den RHC Uri wichtige Spiel wird erstmals live im Internet-TV übertragen. Zu sehen ist das Spiel auf www.swiss-sport.tv und auf der Facebook-Seite des RHC Uri. Im Anschluss an das NLA-Spiel spielen die U20-Junioren, die um den Meistertitel kämpfen, gegen den RSC Uttigen (20.00 Uhr). (ji)

Hinweis

Rollhockey, Männer, NLA. Samstag: RHC Uri – RHC Diessbach (18.00, Rollhockeyhalle, Seedorf).