Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Skistar gibt sich die Ehre

Didier Défago ist Ehrenstarter beim Switzerland Marathon light
Stefanie Barmet
Didier Défago startet in Sarnen. (Alessandro Della Bella/Keystone)

Didier Défago startet in Sarnen. (Alessandro Della Bella/Keystone)

Laufsport Bereits im vergangenen Jahr stand Didier Défago in Sarnen an der Startlinie. Der ehemalige Skirennfahrer nahm die 10-Kilometer-Distanz unter die Füsse. Der zweifache Familienvater war schon während seiner Zeit als Skifahrer öfters laufend unterwegs. «Laufen war immer Teil meines Trainingsprogrammes. Zudem bin ich mit Viktor Röthlin verbunden, nicht zuletzt durch unseren gemeinsamen Sponsor Ochsner Sport.»

Der ehemalige Marathon-Europameister von 2010 hat Défago auch schon Laufschuhe verkauft. «Ich laufe immer noch mit demselben Modell, welches mir Viktor empfohlen hat. Als ehemaliger Topathlet und Physiotherapeut hat er eine andere Sicht auf den Laufsport und kann mir spannende Inputs geben.» In Sarnen wird Défago neben seinem Einsatz als Läufer auch als Ehrenstarter den Startschuss geben. «Ich war im Vorjahr überrascht, wie vielfältig dieser Lauf ist. Neben den vielen Teilnehmern gibt es auch unzählige Zuschauer und Sidevents am Streckenrand. Die Stimmung ist extrem gut an diesem Lauffest.»

Der heute 41-jährige Walliser feierte 2010 an der Olympischen Spiele in Vancouver seinen grössten Karriereerfolg: Er wurde Abfahrts-Olympiasieger. «Heute bin ich immer noch sehr sportlich unterwegs, aber natürlich bin ich nicht mehr 25 Stunden wöchtentlich am Trainieren. Ich geniesse es, mit verschiedenen Personen Sport zu treiben. Gerne bin ich auch mit meinen Kindern unterwegs.» Ob beim Wandern, Biken oder Laufen –Spass sowie die Gesundheit stehen für Défago stets im Vordergrund. Sobald er aber eine Startnummer trägt, beginne es zu kribbeln. «Beim Laufen bringt man über eine längere Zeitspanne körperliche Höchstleistungen als beim Skifahren. Beide Sportarten sind komplex und beanspruchen den gesamten Körper.»

Grosse Vorfreude beim Ehrenstarter

Die Vorfreude auf die zweite Teilnahme rund um den Sarnersee ist gross. «Ich freue mich besonders auf den Zieleinlauf, die vielen Fans und die tolle Stimmung. Dieser Lauf ist der ideale Sonntagsausflug – sowohl für Sportler als auch für Zuschauer.» Den Startschuss über die Halbmarathondistanz gibt mit Bernhard Russi ein weiterer Abfahrtsolympiasieger.

Laufsport

Switzerland Marathon Light in Sarnen. Sonntag. Starzeiten. 10.00: Halbmarathon. – 10.20: Mini-Run Boys. – 10.30: Mini-Run Girls. – 10.40: 10-km-Lauf. – 10.55: 4-km-Fun-Run. – 13.15: Klassenduell. – Es sind vor Ort keine Nachmeldungen möglich. Infos unter: www.switzerland-marathon-light.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.