Swiss Central Basketball lanciert ein Crowdfunding zum Vereinsjubiläum

Swiss Central Basket duelliert sich gegen GC Basketball. Wer gewinnt, erhält 1000 Franken. 

Hören
Drucken
Teilen

(ds) Bei Swiss Central scheint der Knoten endlich geplatzt zu sein: Nach neun sieglosen Meisterschaftsrunden feierte Swiss Central vergangene Woche im Cup gegen Lugano seinen ersten Erfolg gegen ein NLA-Team. Genau eine Woche später kam es in der Maihofhalle erneut zum Duell gegen die Tessiner – und erneut verliessen SCB-Spieler die Halle als Sieger. «Auf diese Erfolgserlebnisse haben wir lange gewartet», so SCB-Präsident Noldi Huber. Speziell beeindruckt habe ihn in den beiden Spielen die Leistung der jungen Spieler. So spielte Swiss Central in den beiden Partien gegen Lugano gleich mit sechs U20-Spielern. «Genau dafür steht unser Verein seit seiner Gründung vor 10 Jahren.»

Kosten von 200'000 Franken pro Jahr

2009 ins Leben gerufen, hat sich SCB im Laufe der Jahre einen festen Platz im Schweizer Basketball erarbeitet. Heute bietet der Verein Talenten aus der Zentralschweiz die Chance, auf hohem Niveau trainieren und spielen zu können. Darüber hinaus werden die Talente auch in Schule, Beruf und Leben unterstützt. Damit dies auch in Zukunft möglich ist, braucht der Klub nicht nur motivierte Talente und gut ausgebildete Trainer, sondern auch Geld. «Um weiterhin in der NLA mitspielen zu können, braucht SCB mindestens 200'000 Franken pro Jahr», erklärt der Präsident.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums hat sich SCB dazu entschieden, eine Crowdfunding-Aktion auf der Plattform «I believe in you» zu starten. «Jeder Beitrag trägt dazu bei, dass SCB weiterlebt», so Huber. Die Beiträge, die aus dem Crowdfunding realisiert werden, sollen unter anderem der Aus- und Weiterbildungen der Trainer und dem Nachwuchs (Auswärtsreisen, Ausrüstung) zu Gute kommen.

Hinweis: Zur Crowdfunding-Aktion von Swiss Central

Mehr zum Thema