Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Unbeschreibliche Freude über den Aufstieg im Entlebucher «Hexenkessel»

Der FC Entlebuch ist nach achtjähriger Absenz wieder in der 2. Liga regional angekommen. In einem spektakulären Spiel gewann das Team um Trainer Daniel Kaufmann den Showdown gegen den FC Baar mit 4:2. Und das nach einem 1:2-Rückstand.
Ruedi Vollenwyder
Entlebucher Jubel mit frischgedruckten Aufsteiger-T-Shirts. (Bild: Boris Bürgisser (Entlebuch, 22. Juni 2019))

Entlebucher Jubel mit frischgedruckten Aufsteiger-T-Shirts. (Bild: Boris Bürgisser (Entlebuch, 22. Juni 2019))

Der Aufruf vom obersten Entlebucher Vereinsboss vor dem Showdown-Spiel gegen den FC Baar war unüberhörbar. «Wir benötigen wiederum die tatkräftige Unterstützung der einheimischen Fans. Dieses Team hat den fantastischen Support verdient. Darum: Aui i Farbschache. Der Sportplatz soll ein grün-weisser Hexenkessel werden. Hopp Äntlibuech!»

Das Echo war riesig. Die Organisation rund um dieses Aufstiegsspiel mit den vielen Helfern war top. Auch der Speaker musste ein paar Minuten mehr einkalkulieren, um sich bei mehr als 160 Matchballspendern für deren Unterstützung zu bedanken.

Volksfeststimmung im Farbschachen

Der Aufruf wirkte: Die Fans kamen denn auch in Scharen. 1000 an der Zahl. Gepusht durch die Biberegagser, der Guuggenmusig aus Hasle. Den vielen Kuhglocken-, Pauken- und Trompeten-Klängen. Es herrschte eine richtiggehende Volksfeststimmung. Schon beim Einlaufen der beiden Teams wurde es sehr laut. Viele motivierende Plakate trieben die Spieler beider Teams zu Topleistungen an. Nicht nur auf Entlebucher Seite. Auch im lautstarken Baarer Sektor hoffte man am Ende dieses Spieles den Aufstieg feiern zu können. Und als der Schiedsrichter, der mit einer ihm eigenen Regelauslegung den Entlebucher 2:1-Führungstreffer annullierte und deshalb prompt eine offizielle Protestnote von Entlebucher Seite aufgehalst bekam, nach 95 Minuten dieses Spektakel abpfiff, waren die Spieler und die Entlebucher Fans nicht mehr zu halten. Unbeschreibliche Freude herrschte, währenddessen sich die Baarer Akteure am liebsten im Farbschachenrasen verkrochen hätten. «Einfach geil», brachte ein überglücklicher FC-Entlebuch-Präsident Erwin Meier über die Lippen. Und verteilte die giftgrünen Aufsteiger-T-Shirts an seine Jungs. «Dieser Aufstieg ist für mich der Höhepunkt in meinem siebenjährigen Präsidialleben.»

Enttäuscht, aber gefasst stand sein Baarer Kollege über dem verpassten Aufstieg und überbrachte ein sportliches «Ich gratuliere» an die Adresse des Aufsteigers. «Auch wir wären gerne aufgestiegen. Schade, nach der 2:1-Führung waren wir so nahe dran. Und hatten gute Torchancen, um unser Ziel zu erreichen. Es sollte eben nicht sein», haderte Baar-Präsident Martin Pulver, der seine Spieler immer wieder mit motivierenden Zurufen antrieb.

Die Stimmung im Lager der Baarer war nach dem verpassten Aufstieg verständlicherweise auf dem Tiefpunkt. So bestand die Hauptaufgabe von Trainer Alberto Rodriguez darin, seine niedergeschlagenen Spieler zu trösten. Deren Augen wurden nicht nur wegen dem nach dem Schlusspfiff heftig niederprasselnden Regen nass.

Entlebuch-Goalie lobt den «sensationellen Teamgeist»

Klar, dass im Lager der Entlebucher nach dem 4:2-Sieg die Post erst richtig abging. Goalie Dario De Piano, der in der Schlussphase sein Team mit guten Paraden und auch mit dem Glück des Tüchtigen auf Aufstiegskurs hielt, wählte als Schlagworte «den sensationellen Teamgeist», der den Aufstieg erst möglich machte. Der in der nächsten Saison den FC Grosswangen trainierende Co-Trainer Bruno Fessler konnte nur ein «Sensationell» hauchen, so stark stand er noch kurz nach dem Schlusspfiff «unter Strom». Obwohl Petrus nach dem Schlusspfiff regelrecht seine Schleusen öffnete, liessen sich die Entlebucher nicht vom feuchtfröhlichen Feiern abhalten. Freudig in den Armen liegend, wurde zusammen mit den Fans mit Sprechchören der Abschied aus der 3. Liga skandiert: «2. Liga – wir kommen!»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.