Urner Ski-Alpin-Junioren glänzen mit starken Auftritten

Am Samstag wurde auf dem Hoch Ybrig bei perfekten Bedingungen der Swiss Regio Cup 2020 lanciert. Der U21-Amateur-Schweizer-Meister Andreas Schuler (SC Spiringen) zeigte starke Leistungen.

Bruno Arnold
Hören
Drucken
Teilen
Starke Leistungen von Andreas Schuler.

Starke Leistungen von Andreas Schuler.

PD

Bei perfekten Bedingungen organisierte der SAS Basel auf dem Hoch Ybrig die ersten zwei Riesenslaloms im Rahmen des Swiss-Ski Regio Cup 2020. Auf der bekannten und anspruchsvollen Sternenpiste wurde auf einer pickelharten Piste um wertvolle Cup-Punkte gekämpft. Vom Urner Skiverband waren sieben Athleten sowie weitere Mitglieder der Trainingsgemeinschaft des Urner Skiverbandes (USV) am Start.

Die Frauenrennen wurden von der amtierenden ZSSV-Riesenslalommeisterin Janine Wicki (SC Sörenberg) gewonnen. Carina Truttmann (SC Sattel Hochstuckli), das Mitglied der Trainingsgemeinschaft Uri, erreichte in beiden Rennen im 37-köpfigen Frauenfeld die zweitbeste Tageszeit. Sehr zur Freude von Hanspeter Infanger, Cheftrainer der Trainingsgemeinschaft des Urner Skiverbandes, zeigten die Urner Junioren starke Leistungen. Bei den Männer U18 wussten die beiden Urner Tom Walker (SC Gotthard Andermatt/zweimal Rang 4) und der Flüeler Elias Muheim (SC Beckenried-Klewenalp) mit Rang 8 und 7 zu überzeugen. David Ziegler (SC Gotthard Andermatt), der Schattdorfer U21-Fahrer, wusste mit den Rängen 2 und 3 zu gefallen.

Andreas Schuler zweimal auf dem Podest

Roger Kempf (SC Attinghausen) wurde mit zwei soliden Läufen zweimal Vierter bei den Männer 1. Der Isenthaler Thomas Bissig erreichte als ehemaliger Urner Riesenslalommeister im starken Männer-2-Feld Rang 2 und 3. Reto Arnold (SC Edelweiss Bürglen), der Urner Teamsenior, gerade von den Masters Olympic Games aus Innsbruck zurück, wurde in seiner Alterskategorie zweimal im 2. Rang klassiert. Andreas Schuler (SC Spiringen), der amtierende Vize-Amateur-Schweizer-Meister im starken Elitefeld, erbrachte seine gewohnt starke Leistung und wurde zweimal Tagesdritter, was aktuell auch die Führung in der U21-Swiss-Regio-Cup-Jahreswertung nach zwei Rennen bedeutet. Beide Männerrennen wurden von Dominik Bischofberger (SC Bischofsberg) vor Mike Oesch (SC Bergchutze) gewonnen.

Der Swiss Regio Cup geht in die nächste Runde

Der Swiss Regio Cup unter dem Patronat von Swiss-Ski ist für alle ab Jahrgang 2003 offen und besteht aus acht Wertungsrennen. Am 8. Februar werden in Schwende Horn in Urnäsch zwei Slaloms ausgetragen. Der dritte Wettkampftag findet am 16. Februar mit einem Riesenslalom und einem Super-G im Atzmännig statt. Am 21. März ist der grosse Finaltag in Meiringen-Hasliberg, wo im zweiten Rennen auch die offiziellen Titel der Amateur-Schweizer-Meister 2020 vergeben werden.

Ranglisten auf: www.swiss-ski-kwo.ch