ROLLHOCKEY: Urner Amateure wollen Weltstars ärgern

Joshua Imhof und Patrick Greimel reisen mit der Nati an die Rollhockey-EM in Spanien. Für den Urner Rollhockeysport ist dies eine Premiere.

Elias Bricker
Drucken
Teilen
Joshua Imhof (links) und Patrick Greimel dürfen als erste Urner überhaupt an einer Rollhockey-EM mitspielen. (Bild Elias Bricker)

Joshua Imhof (links) und Patrick Greimel dürfen als erste Urner überhaupt an einer Rollhockey-EM mitspielen. (Bild Elias Bricker)

Morgen Sonntag wird die Schweizer Rollhockey-Nationalmannschaft an die EM in Spanien fliegen. Mit dabei sind erstmals auch zwei Spieler des RHC Uri, der 25-jährige Joshua Imhof und der 24-jährige Patrick Greimel. Imhof hat zwar bereits Nationalteamerfahrung. Er konnte im vergangenen Herbst an der Weltmeisterschaft in Angola teilnehmen. Greimel wird in Spanien den ersten grossen Auftritt im Nati-Dress erleben.

«Können etwas reissen»

«Das Leistungsgefälle an der EM ist sehr gross», ist sich Imhof bewusst. «Doch es ist cool, gegen die grossen Weltstars zu spielen, die wir aus dem Fernsehen kennen.» An Selbstvertrauen mangelt es den beiden Urnern dennoch nicht. «Wenn ich spiele, will ich gewinnen», sagt Greimel. «Sonst kann ich zu Hause bleiben.» Die beiden Urner sind überzeugt: «Wenn alles passt, können wir auch gegen die grossen Nationen etwas reissen – wie 2006, als die Schweiz an der EM die Silbermedaille gewann.