Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RUDERN: Starke Vorstellungen an der Rekordveranstaltung

An der Regatta in Cham feiern die Athleten vom organisierenden RC Cham und vom See-Club Zug elf Podestplätze in den A-Finals.
Yannick Dugarte (links) und Jonas Busch vom See-Club Zug gewinnen den C-Final der U-15-Junioren im Doppelzweier. (Bild Stefan Kaiser)

Yannick Dugarte (links) und Jonas Busch vom See-Club Zug gewinnen den C-Final der U-15-Junioren im Doppelzweier. (Bild Stefan Kaiser)

red. Die Voraussetzungen für eine gelungene Regatta im Chamer Hirsgarten waren gegeben: 1049 Boote bedeuteten eine Melderekord, und dank des schönen Wetters säumten zahlreiche Zuschauer das Ufer. Sie sahen einige sportliche Erfolge, auch wenn die letzten Rennen wegen Föhns abgesagt werden mussten. Neben einigen Medaillen in den B- und C-Finals gab es deren elf in den A-Finals.

Der See-Club Zug feierte einen Sieg im U-19-Zweier ohne Steuerfrau dank Christina Leu und Cristina Wullschleger. Lange sah es sogar nach einem Doppelsieg aus, doch das Boot mit Nina Walder und Manon Büchel musste eine Kollision mit dem schlingernden Zürcher Boot vermeiden, so schaffte es Cham (Lia Walser und Jana Schuppli) noch auf den zweiten Platz.

Starke zweite Tage

Einen weiteren Erfolg feierten die Zuger im U-19-Achter mit Steuermann. Marc Herger, Lorenz Kalt, Florian Horber, David Kuylen, Dario Galasso, Amer Fejcic, Mommo Trinkler, Raffael Styger und Steuerfrau Julia Steiger waren im Vorlauf nicht in Fahrt gekommen als Dritter. Dank doch besserer Einstellung und effizienterem Ruderstil liessen sie die Konkurrenz im Final hinter sich. Dank eines fulminanten Endspurts holten die Seniorinnen Jeannette Sample und Ines Weiss die Goldmedaille im Zweier ohne Steuerfrau. Zweite wurden aus der Sicht des See-Clubs der Doppelvierer der U-17-Junioren (Paul Busch, Patrik Herger, Louis Wiget, Bojan Reuffurth) – beachtlich angesichts der starken Konkurrenz.

Der Doppelvierer der U-19-Juniorinnen mit Christina Leu, Nina Walder, Cristina Wullschleger und Manon Büchel zog den Kürzeren gegen die Renngemeinschaft Thalwil/Küsnacht. Die Bronzemedaille sicherten sich derweil Patrik Herger und David Kuylen im Doppelzweier der U-17-Junioren. Im grössten Feld der gesamten Regatta mit insgesamt 38 Booten fehlte ihnen eine Sekunde auf Platz 2 sowie 3 Sekunden auf Platz 1. Auch ihre Vereinskollegen Matthias Fernandez und Jonas Klaas (Zweier ohne Steuermann Senioren) wurden Dritte.

Athleten vom organisierenden RC Cham standen neben erwähntem zweiten Rang bei den U-19-Juniorinnen noch drei weitere Male auf dem Podest. Martin Arbter und sein Partner Anton Flohr vom RC Baden gewann die Konkurrenz der U-19-Junioren Doppelzweier. Die beiden holten noch eine Medaille: Im Zweier ohne Steuermann wurden sie Zweite. Und auch Lia Walser und Jana Schuppli wurden nochmals aufs Podest gerufen: Sie gewannen mit Marianne Blommers und Karin Hurschler Bronze im U-19-Doppelvierer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.