Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rückschlag für den FC Sion im Abstiegskampf

Nach drei erbaulichen Auftritten erlitt der FC Sion in der Super League einen argen Dämpfer. Die Walliser zogen zu Hause im Kellerduell gegen Lugano mit einem enttäuschenden 0:1 den Kürzeren und rutschten wieder ans Tabellenende ab.

Mehr als eine Stunde lang steuerten die Teams im Tourbillon auf ein torloses Unentschieden zu. Chancen blieben, auch wegen Luganos defensiver und geradezu destruktiver Gangart, fast gänzlich aus, stattdessen verhinderten diverse Fouls einen vernünftigen Spielfluss. Bezeichnenderweise stand in der 64. Minute eine Standardsituation am Ursprung des goldenen Treffers der Tessiner. Und bezeichnenderweise half ein Sittener beim Corner der Luganesi tatkräftig mit. Kevin Fickentscher, dem die Sicht möglicherweise leicht verdeckt war, rutschte die Direktabnahme Marc Jankos unter dem Körper durch.

An der Spitze machte Basel auf Tabellenleader Young Boys mit einem knappen Sieg gegen die Grasshoppers zwei Punkte gut. YB selber kam im Berner Derby in Thun nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Zu beeindrucken vermochte der FC Zürich: 4:0-Heimsieg gegen St. Gallen. (sda)

Sion – Lugano 0:1 (0:0)

9800 Zuschauer. – SR Fähndrich.

Tor: 64. Janko (Corner Mariani) 0:1.

Sion: Fickentscher; Maceiras, Bamert, Neitzke, Lenjani; Kouassi, Toma (74. Grgic); Kasami (61. Ucan), Cunha, Carlitos; Mboyo (79. Succar).

Lugano: Kiassumbua; Krasniqi (68. Amuzie), Golemic, Sulmoni, Daprelà, Mihajlovic; Sabbatini, Crnigoj, Ledesma (82. Piccinocchi), Mariani (76. Vecsei); Janko.

Bemerkungen: Sion ohne Mitrjuschkin, Cümart, Zock, Kukeli und Adryan (alle verletzt). Lugano ohne Da Costa, Guidotti, Schäppi, Gerndt und Bottani (beide verletzt). 89. gelb-rote Karte gegen Sabbatini (Foul). Verwarnungen: 25. Krasniqi (Foul). 39. Sabbatini (Foul). 79. Ucan (Reklamieren). 82. Mihajlovic (Spielverzögerung). 83. Crnigoj (Foul).

Basel – Grasshoppers 1:0 (0:0)

23 478 Zuschauer. – SR Erlachner.

Tor: 74. Elyounoussi (Suchy) 1:0.

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Frei, Riveros; Serey Die, Campo; Stocker (61. van Wolfswinkel), Elyounoussi, Bua (70. Manzambi); Ajeti (87. Lacroix).

Grasshoppers: Lindner; Lavanchy (34. Lika), Berg­ström, Rhyner, Doumbia; Sainsbury; Kodro, Taipi (83. Bajrami), Pusic, Andersen; Djuricin (70. Jeffrén).

Bemerkungen: Basel ohne Zuffi (krank), Balanta und Xhaka (beide verletzt). Grasshoppers ohne Basic (verletzt). 34. Lavanchy verletzt ausgewechselt. 45. Campo schiesst Freistoss an die Latte. Verwarnungen: 28. Bergström. 43. Stocker. 57. Bua. 83. Manzambi (alle Foul).

Zürich – St. Gallen 4:0 (3:0)

8817 Zuschauer. – SR Hänni.

Tore: 20. Winter (Rodriguez) 1:0. 30. Rodriguez (Dwamena) 2:0. 34. Dwamena (Rodriguez) 3:0. 77. Marchesano (Winter) 4:0.

Zürich: Brecher; Rüegg, Bangura (82. Kryeziu), Nef, Pa Modou; Domgjoni; Winter, Aliu (79. Maouche/85. Haile-Selassie), Marchesano, Rodriguez; Dwamena.

St. Gallen: Lopar; Hefti, Wiss, Musavu-King (46. Tafer); Sigurjonsson; Aratore (74. Buess), Toko, Tschernegg (46. Gasser), Wittwer; Ben Khalifa, Itten.

Bemerkungen: Zürich ohne Palsson (gesperrt), Alesevic, Brunner, Sarr, Schönbächler (alle verletzt), Frey und Rohner (beide krank). St. Gallen ohne Ajeti, Lüchinger, Koch, Muheim, Stojanovic, Barnetta und Van der Werff (alle verletzt). 68. Lattenschuss von Dwamena. 85. Maouche verletzt ausgewechselt. Verwarnungen: 23. Domgjoni. 58. Hefti (beide Foul).

Thun – Young Boys 2:2 (0:1)

10 014 Zuschauer (ausverkauft/Saisonrekord). – SR Schnyder.

Tore: 27. Nsame (Fassnacht) 0:1. 58. Spielmann (Foulpenalty) 1:1. 61. Gelmi (Corner Lauper) 2:1. 82. Fassnacht (Benito) 2:2.

Thun: Faivre; Sutter, Gelmi, Righetti; Glarner, Lauper, Hediger, Karlen, Facchinetti; Spielmann (81. Kablan), Sorgic (71. Hunziker).

Young Boys: Wölfli; Schick, Nuhu, von Bergen, Benito; Fassnacht, Bertone, Aebischer (81. Moumi Ngamaleu), Sulejmani; Nsame, Assalé (71. Hoarau).

Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Bürgy, Costanzo, Joss, Nikolic und Tosetti, Young Boys ohne Lotomba, Mbabu, Sow, von Ballmoos (alle verletzt) und Sanogo (gesperrt). Verwarnungen: 22. Nuhu (Foul). 31. Spielmann (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 65. Nsame (Reklamieren).

Challenge League

29. Runde: Aarau – Neuchâtel Xamax 2:2.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 29/71 (67:31). 2. Servette 28/49 (44:26). 3. Schaffhausen 28/48 (51:38). 4. Vaduz 28/46 (47:36). 5. Rapperswil-Jona 28/46 (41:31). 6. Aarau 29/31 (38:52). 7. Chiasso 28/30 (34:48). 8. Wil 28/28 (27:37). 9. Winterthur 28/21 (32:45). 10. Wohlen 28/16 (32:69).

Aarau – Neuchâtel Xamax 2:2 (1:2)

3144 Zuschauer. – SR Horisberger. – Tore: 15. Tasar 1:0. 16. Karlen 1:1. 44. Corbaz 1:2. 70. Rossini (Foulpenalty) 2:2. – Bemerkungen: 25. Flanke von Giger auf die Lattenoberkante (Aarau). 54. Lattenschuss Frontino (Aarau).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.