Schweiz an der heimischen Eishockey-WM 2020 mit Weltmeister Finnland in der Gruppe

Kaum ist mit Finnland der Weltmeister 2019 erkoren, sind die Gruppen für die WM 2020 in Zürich und Lausanne bekannt. Die Schweiz trifft auf den Weltmeister – und Aufsteiger Kasachstan.

Drucken
Teilen

(pre/watson.ch/sda) Die Schweiz spielt an der Heim-WM im nächsten Jahr (8. bis 24. Mai) im Zürcher Hallenstadion in einer Gruppe mit dem neuen Weltmeister Finnland. Weitere Gegner in der Vorrunden-Gruppe B sind Russland, die USA, Lettland, Norwegen, Italien und Aufsteiger Kasachstan.

Ob die Schweizer, hier Verteidiger Roman Josi, im nächsten Jahr das russische Bollwerk knacken können? (Bild:Andy Mueller/freshfocus)

Ob die Schweizer, hier Verteidiger Roman Josi, im nächsten Jahr das russische Bollwerk knacken können? (Bild:Andy Mueller/freshfocus)

Russland, Lettland, Norwegen und Italien waren bereits an der diesjährigen WM in der Slowakei Gegner des Teams von Patrick Fischer. Zur Revanche gegen Kanada (2:3-Niederlage nach Verlängerung) kann es hingegen frühestens erneut im Viertelfinal kommen.

Die Basis für die Gruppeneinteilung bildet die Weltrangliste des Weltverbandes IIHF, in der die Schweiz einen Platz verlor und hinter Deutschland in den 8. Rang zurückfiel. Da die beiden so nicht in die gleiche Gruppe gesetzt werden konnten, muss Deutschland seine Vorrunden-Spiele in Lausanne absolvieren.