SCHWEIZER CUP: HC Kriens Luzern trifft auf den STV Willisau

Derbystimmung im 1/16-Final des Schweizer Cups. Mit dem STV Willisau wartet eine scheinbar leichte Aufgabe auf die Handballer des HC Kriens Luzern.

Merken
Drucken
Teilen
Andraz Podvrsic vom HC Kriens. (Bild Nadia Schärli / Neue LZ)

Andraz Podvrsic vom HC Kriens. (Bild Nadia Schärli / Neue LZ)

Im 1/16-Final des diesjährigen Cup-Wettbewerbs trifft das Team von Trainer Torben Winther auf den 1. Ligisten STV Willisau. Wann das Spiel ausgetragen wird, steht noch nicht fest (20.-24. Oktober). Fest steht hingegen, dass die Partie in Willisau ausgetragen werden wird.

Heimkulisse als Trumpf
Klar ist, das dem A-Ligisten Favoritenrolle zukommen wird. Der Gastgeber aus Willisau hingegen kann befreit aufspielen und auf die Heimkulisse vertrauen. Dies, auch wenn das Spiel wegen Nationalteam-Sperrdaten wohl eher an einem Wochentag in der neuen Willisauer Sporthalle stattfinden wird.

Willisau liegt in der 1. Liga-Gruppe zwei nach zwei Runden auf Rang 2 mit zwei Siegen. Im Cup eliminierten sie die beiden Zweitligisten Malters und Emmen jeweils klar.

pd/zim