SCHWEIZER CUP: Willisau gegen Kriens-Luzern ohne Chance

Die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern liessen beim Cupspiel in Wilisau nichts anbrennen. Der klare 48:23 (25:13)-Sieg gegen den Erstligisten war auch in dieser Höhe verdient.

Merken
Drucken
Teilen
Der Willisauer Michael Meyer (Nr. 15) versucht den fünffachen Krienser Torschützen Benjamin Steiger zu stoppen. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Der Willisauer Michael Meyer (Nr. 15) versucht den fünffachen Krienser Torschützen Benjamin Steiger zu stoppen. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Mit grossen Erwartungen startete der STV Willisau am Mittwochabend ins Cupspiel gegen den A-Ligisten HC Kriens-Luzern. Die Gäste gingen jedoch konzentriert ans Werk – Willisau war mit der schnellen gangart der Krienser bisweilen überfordert.

Der Sieg hätte sogar 6 bis 7 Tore höher hätte ausfallen können, hätten es die Krienser nicht versäumt, mit einem konsequenten Spiel nach vorne bald einmal die standesgemässen zwei Klassen Differenz zwischen sich und den Gastgeber zu bringen.

pd/zim

Willisau - Kriens-Luzern 23:48 (13:25)

BBZ. – 250 Zuschauer. – SR Baumann/Cristallo. – Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Willisau, 3-mal 2 Minuten gegen Kriens-Luzern.

Willisau: Mehr/Duss; Patrick Felber, Paul Stöckli (2), Schneider (3), Greber (4), Adrian Felber (3), Metz (1); Häfliger (3/1), Cranz, Meyer (5), Fabian Stöckli (2).

Kriens-Luzern: Schelbert/Aleksejev (ab 31.); Raemy (5), Stankovic (7/3), Hofstetter (6), Steiger (5), Zimmermann (10), Schlegel (4), Schmid; Yalciner (5), Podvrsic (6).

Bemerkungen: Kriens ohne Nyffenegger, Vukelic, Willisch, Hess (alle verletzt).

Schweizer Cup. Sechzehntelfinals: Wohlen (1. Liga) - Stans (NLB) 37:39. GC Amicitia Zürich - RTV Basel 23:20. Kadetten Espoirs SH (NLB) - Fortitudo Gossau 29:25. Suhr Aarau - Kadetten Schaffhausen 25:41. Dietikon-Urdorf (1.) - St. Otmar St. Gallen 27:47. Willisau (1.) - Kriens-Luzern 23:48. Yellow/Seen Tigers Winterthur (1.) - Steffisburg (NLB) 27:34. Endingen (NLB) - BSV Bern Muri 23:44. Am Donnerstag spielen: 20.30: HC KTV Altdorf (NLB) - Lakers Stäfa (NLA).