Schweizer Kreisläufer-Talent zum HC Kriens

Mit dem Zuzug des Schweizer Kreisläufer-Talents und Nachwuchs-Nationalspielers Fabio Baviera (19) schliesst der HC Kriens-Luzern seine Personalplanung für die kommende Saison ab.

Drucken
Teilen

Baviera ersetzt am Kreis zusammen mit dem serbischen Nationalspieler Bojan Belianski das aktuelle Kreisläufer-Duo Schlegel/Podvrsic.

Baviera gilt als eines der grossen Talente der Schweizer Handball-Szene. Der Schweizer U19- und U21-Nationalspieler wechselte vor einem Jahr zu Kadetten Schaffhausen. Dort kam er hinter Nationalspieler Iwan Ursic zu ersten Einsätzen in der NLA sowie in der Champions League. Fabio Baviera hat den Vertrag mit Kadetten Schaffhausen in den letzten Tagen langfristig verlängert.

Jetzt übernimmt der HC Kriens-Luzern den Kreisläufer für vorerst ein Jahr mit einem Leihvertrag von Kadetten Schaffhausen. Mit dem Wechsel nach Kriens will Baviera einen Schritt nach vorne machen und sich regelmässig auf dem Spielfeld in einem NLA-Team behaupten können. Mit vermehrter Spielpraxis will er sich auch seine weiteren Perspektiven im Clubhandball und in der Nationalmannschaft verbessern. Nach der Saison 11/12 soll die Situation mit allen Beteiligten neu beurteilt werden.

Benedikt Anderes / HCK