SCHWINGEN: 22 eidgenössische Kranzer auf dem Stoos

Der traditionelle Stoos-Schwinget kann auch heuer wieder mit einer hervorragenden Besetzung aufwarten. Besonders gespannt sein dürfen die Schwingerfreunde auf Martin Grab, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder in die Zwilchhosen steigt.

Drucken
Teilen
Auf Martin Grab (oben) werden auf dem Stoos alle Blicke gerichtret sein. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Auf Martin Grab (oben) werden auf dem Stoos alle Blicke gerichtret sein. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Am Sonntag eröffnet der Stoos-Schwinget die Saison der Bergkranzfeste. Gleichzeitig ist es für die Innerschweizer Schwinger-Elite auch eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf das diesjährige Eidgeössische Schwing- und Älplerfest in Burgdorf.

Die Innerschweizer stehen auch dieses Jahr starken Gästen gegenüber. Gemeldet ist eine sehr starke Delegation des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes und zehn der besten Nordwestschweizer Schwinger. Besonders zu beachten sein wird mit Sicherheit Nöldi Forrer, der seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen möchte.

Die Schwinger der Innerschweizer Kantonalverbände werden mit aller Macht versuchen, den Festsieg in die Innerschweiz zu holen. Zur starken Schwyzer Delegation gehören sechs Eidgenossen, wobei der wiedergenesene Martin Grab wohl die grösste Beachtung geschenkt werden dürfte.

Bereits ausgelost sind auch schon die Spitzenpaarungen für den ersten Gang des Stoss-Schwinget:

  • Arnold Forrer, Stein - Christian Schuler, Rothenthurm
  • Mario Thürig, Möriken - Philipp Laimbacher, Sattel
  • Michael Bless, Gais - Martin Grab, Rothenthurm
  • Christoph Bieri, Aarwangen - Andi Imhof, Attinghausen
  • Bruno Gisler, Rumisberg - Adi Laimbacher, Schwyz
  • Guido Thürig, Rickenbach - Andreas Ulrich, Gersau
  • Beat Clopat, Bonaduz - Torsten Betschart, Rothenthurm
  • Philipp Edi, Untervaz - Peter Imfeld, Lungern
  • Jakob Roth, Krummenau - Sven Schurtenberger, Nottwil
  • Beni Notz, Güttingen - Ueli Banz, Hasle
  • Michael Gschwind, Hofstetten - Bruno Müller,Oberägeri

pd/zim