Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWINGEN: Andreas Ulrich siegt am Schwyzer Kantonalen

Der grosse Tri­um­pha­tor des Schwyzer Kantonalschwingfestes in Muotathal heisst Andreas Ulrich. Der Gersauer besiegte im Schlussgang Bruno Nötzli und ist mit einem makellosen Notenblatt mit sechs Siegen der verdiente Sieger.
Andreas Ulrich startete mit einer «Zehn» gegen Bruno Müller. (Bild: Alexandra Kälin / Bote der Urschweiz)

Andreas Ulrich startete mit einer «Zehn» gegen Bruno Müller. (Bild: Alexandra Kälin / Bote der Urschweiz)

Andreas Ulrich hat erstmals in seiner Laufbahn das Schwyzer Kantonalschwingfest gewonnen. In Muotathal siegte er vor 5200 Zuschauern. Für den Gersauer Sennenschwinger ist es der dritte Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Der Sieg geht absolut in Ordnung, dominierte der 29-Jährige doch mit fünf Siegen in den erst fünf Gängen, bezwang dabei mit Bruno Müller und Beat Wampfler auch zwei Eidgenossen. Auch im Schlussgang gegen den 22-jährigen Neueidgenossen Bruno Nötzli siegte er und vervollständigte damit seinen Triumph.

Schwingerkönig Kilian Wenger zeigte in Muotathal eine gute Leistung. Vor allem der Sieg im ersten Gang gegen Christian Schuler war eindrücklich. Mit zwei Gesetllten gegen Adi Laimbacher und Bruno Nötzli fiel er aber noch vor dem Ausstich aus dem Kampf um den Tagessieg. In Muotathal gar nicht erst angetreten war Martin Grab, der Schlussganggegner von Wenger am Eidgenössischen Schwingfest 2010 in Frauenfeld. Er ist derzeit verletzt und muss sich in den nächsten Wochen vermutlich operieren lassen. Ob er 2014 oder überhaupt nochmals auf die Wettkampfplätze zurückkehrt, ist derzeit noch offen.

pd/zim

Schwyzer Kantonalschwingfest in Muotathal(212 Schwinger, 5200 Zuschauer).
Schlussgang: Andreas Ulrich (Gersau) bezwingt Bruno Nötzli (Pfäffikon) nach 7:45 Minuten mit Kurz/Fussstich. Rangliste: 1. Ulrich 59,75. 2. Adi Laimbacher (Schwyz) 58,75. 3. Nötzli und Kilian Wenger (Horboden), je 57,50. 4. Toni Diener (Küssnacht), Pirmin Reichmuth (Cham), Christian Schuler (Rothenthurm) und Reto Waser (Rotkreuz), je 57,25. 5. Linggi Bruno (Oberarth), Bruno Müller (Unterägeri), Alex Schuler (Rothenthurm), Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen) und Adrian Forster (Küssnacht), je 57,00.

Alexander Vonlaufen siegt am Baselbieter

pd. Etwas überraschend hat der Innerschweizer Gast Alexander Vonlaufen das Baselbieter Kantonalschwingfest in Muttenz gewonnen. Der 27-jährige Nidwaldner bezwang im Schlussgang Tiago Vieira. Vieira war völlig unerwartet dank dem Sieg über Willy Graber in den Schlussgang vorgerückt. In diesem war er gegen den Innerschweizer aber machtlos. Für Vonlaufen ist es der dritte Kranzfestsieg seiner Laufbahn.

Geprägt von Überraschungen

Das Fest in Muttenz war vom Morgenprogramm bis am Schluss geprägt von Überraschungen. So war der grosse Favorit Mario Thürig mit drei Gestellten in den ersten vier Gängen früh aus der Entscheidung gefallen. Auch Christoph Bieri sah seine Siegeschancen nach vier Gängen bereits in weiter Ferne. Der Berner Gast Willy Graber schien davon in den ersten Gängen zu profitieren Doch je näher der Schlussgang rückte, desto weniger hatte der Publikumsliebling eine Chance darauf. Alle diese Schwinger sicherten sich am Schluss aber immerhin den Kranz.

Muttenz. Basellandschaftliches Kantonalschwingfest(131 Schwinger, 2000 Zuschauer). Schlussgang: Alexander Vonlaufen (Beckenried) bezwingt Tiago Vieira (Biberstein) nach 2:07 Minuten mit Gammen. - Rangliste: 1. Vonlaufen 58,25. 2. Roger Erb (Metzerlen), Christoph Bieri (Untersiggenthal) und Jimmy Hasler (Hellikon), je 57,50. 3. Michael Henzer (Basel) und Michael Gschwind (Hofstetten), je 57,25. 4. Willy Graber (Bolligen), Cedric Huber (Sissach), Patrick Räbmatter (Uerkheim) und Mario Thürig (Möriken), je 57,00. 5. u.a. Vieira.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.